Polizisten nehmen Einbrecher fest

Hochheim am Main, Massenheim, Friedensstraße, Freitag, 04.01.2019, 01:25 Uhr

(jn)Nachdem Flörsheimer Polizeibeamten bereits gestern Morgen in Weilbach einen Einbrecher haben festnehmen können, ist es in der vergangenen Nacht erneut zur Festnahme eines Einbrechers im Flörsheimer Dienstgebiet gekommen.

Bewohner eines Einfamilienhauses in der Friedensstraße im Hochheimer Stadtteil Massenheim hatten gegen 01:25 Uhr den Notruf gewählt und von verdächtigen Geräuschen an ihrem Haus berichtet.

Bei Eintreffen am Einsatzort fiel den Beamten ein dunkel gekleideter Mann im Bereich des Wohnhauses auf, der umgehend einer Personenkontrolle unterzogen wurde.

Bei ihm handelt es sich um einen 22 Jahre alten Mann aus Recklinghausen, der den Polizeibehörden in der Vergangenheit schon öfters aufgrund von Eigentumsdelikten aufgefallen war.

Bei der Durchsuchung seiner Person und des von ihm mitgeführten Pkw, konnten unterschiedliche Einbruchswerkzeuge aufgefunden werden. Außerdem wurden an der Hauseingangstür frische Schäden festgestellt, die auf ein versuchtes, gewaltsames Eindringen schließen ließen.

Für weitere polizeiliche Maßnahmen wurde der Delinquent zur Polizeistation nach Flörsheim gebracht, von wo er heute Vormittag, nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft, wieder entlassen wurde.

Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen versuchten Einbruches eingeleitet.

Zudem war eine weitere, dunkel gekleidete Person im unmittelbaren Umfeld des Wohnhauses gesehen worden, die in Richtung der Kreuzung Friedensstraße / Gartenstraße verschwand.

Ob es sich bei dieser um einen Komplizen des 22-jährigen Tatverdächtigen handelt ist derzeit noch unklar.

Zeugen oder Hinweisgeber, die in der vergangenen Nacht verdächtige Beobachtungen im Bereich von Massenheim gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Hofheim, Telefonnummer 06192 / 2079 – 0, in Verbindung zu setzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.