Erste gemeinsame Probe von Hochheimer Kammerorchester und Blasorchester – Konzertprogramm vom 30. März geprobt

(jeu) – Da war es aber ganz schön eng im Vereinsheim des Blasorchester Hochheim, als sich zur Sonntagsprobe auch die Damen und Herren des Hochheimer Kammerorchesters zur ersten gemeinsamen Probe einfanden. Rund 50 Musikerinnen und Musiker konnte Rail Grodzenski, Dirigent des Blasorchesters, begrüßen.

Vorsorglich wurden die zarten Saiteninstrumente mikrofoniert, um Grodzenski, ausgestattet mit einer Monitorbox, die für das Dirigat unerlässliche akustische Gesamtheit zu vermitteln. Und das zahlte sich aus: Alle Stücke, die das Blasorchester zusammen mit dem Kammerorchester am 30. März in der Georg-Hofmann- Halle am Wasserturm darbieten werden, konnten angespielt, auf die beiden Orchester abgestimmt und detailliert bearbeitet werden. Ein erstes Resümee am frühen Sonntagnachmittag fiel sehr positiv aus! Weitere gemeinsame Proben sind geplant, um dieses erstmals in Hochheim stattfindende gemeinsame Konzert von beiden Orchestern vorzubereiten.

Das Blasorchester, das in diesem Jahr vielfältige entscheidende organisatorische Veränderungen erfahren wird, stellt dieses Konzert unter den Titel „Zeitenwende“ – eine sehr passende Beschreibung

für die spannenden Herausforderungen in der Zukunft des Orchesters und des gesamten Vereins.

„Zeitenwende“ wird am 30. März in der Georg-Hofmann-Halle aufgeführt. Als Gäste wird das Hochheimer Kammerorchester zusammen, aber auch solistisch zu erleben sein. Das Blasorchester selbst wird ein sehr abwechslungsreiches Konzertprogramm präsentieren; Eddi Weins wird in bewährter Weise die Moderation der Konzertveranstaltung übernehmen. Eintrittskarten zum  Preis von 15.- € können ab dem 15. Februar 2019 im Hochheimer Bürgerbüro und bei den Mitgliedern des Blasorchesters erworben werden.

Bild: Gemeinsame Probe von Hochheimer Kammerorchester und Blasorchester für das Konzert „Zeitenwende“ am 30. März 2019.

Bildnachweis:  Jürgen Euller

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.