Was Betreuer wissen müssen – Main-Taunus-Kreis bietet Seminar für kommunale Ferienspiele an

(jol/mtk) – Der Main-Taunus-Kreis bereitet Betreuerinnen und Betreuer der Kommunen auf die kommenden Freizeiten und Ferienspiele vor. Wie Erster Kreisbeigeordneter und Jugenddezernent Wolfgang Kollmeier mitteilt, will der Kreis damit „die Angebote in den Städten und Gemeinden fördern und damit einen Beitrag zur Qualität leisten“. Die Palette der Informationen reiche von allgemeinen Fragen wie der Aufsichtspflicht bis hin zu praktischen Hilfen – etwa, wie man eine Schnittwunde versorgt.

Das Seminar zum Thema „Aufsichtspflicht, Haftung und Jugendschutz in der Kinder- und Jugendarbeit“ findet an mehreren Terminen statt. Volljährige Teamer können wählen zwischen dem 1. und 23. Mai, dem 6. Juni und dem 13. Juni jeweils um 17.45 Uhr in der Volkshochschule des Main-Taunus-Kreises in Hofheim. Für 16- und 17-jährige Hospitanten läuft ein Seminar am Samstag, 25. Mai, von 9.45 Uhr bis 12 Uhr im Bürgerhaus Hofheim-Marxheim.

Die künftigen Betreuer werden von ihren Kommunen angemeldet. Dann erhalten sie eine Einladung mit genauen Informationen vom MTK. Die Veranstaltung ist für die Teilnehmer kostenlos; sie findet im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Betreuer mit Plan“ statt.

Bild: Kelkheimer Ferienspiele

Bildnachweis: Stadt Kelkheim

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.