Taufe und Ansegeln

Sonntagvormittag am Main: Bei herrlichem Wetter wurden die beiden neuen Optis (Optimisten-Jollen) Rasmus und Aeolus, sowie der neue 420er Pirinha für die Segeljugend des Segelclub Hochheim (SCHo) getauft und zu Wasser gelassen. 

Kurzer Rückblick
Nachdem im Sommer letzten Jahres bei einem Einbruch zwei Optis des SCHo zerstört wurden, kam es zu einem Spendenaufruf. Die Taunus Sparkasse und die Mainova spendeten den Betrag, um für die Segeljugend schnell Ersatz zu beschaffen. 

Am Weltspartag wurde noch eine hübsche Aktion zur Namensfindung ins leben gerufen. Wir berichteten:

AEOLUS und RASMUS und PIRINHA

Die Namen aus der maritimen Mythologie – Aeolus, Gott des Windes, und Rasmus, Schutzheiliger der Seefahrer – konnten sich mit 32 % knapp vor „Donnerkeil und Sturmpfeil“ (30 %) auf Platz 2 durchsetzen.

Der Segelclub konnte aus eigenen Mitteln zusätzlich eine dringend benötigte 420er Jolle für den wachsenden Jugendsegelbereich anschaffen, die gleich mitgetauft wurde.

Die Taufe fand bei herrlichem Wetter vor dem Segelclub am Main statt. Dutzende Gäste und Aktive des Segelclubs waren Zeuge der feierlichen Zeremonie in entspannter Atmosphäre.

Silke Hofer, Filialleiterin der Taunussparkasse, taufte „Rasmus“ und Michelle Alscher, stellv. Filialleiterin der Taunussparkasse, taufte im Auftrag der Mainova „Aeolus“.

Ablegen und Ansegeln
Beim Ansegeln und der anschließenden Geschwader-Fahrt mit Booten unterschiedlicher Klassen auf dem Main wurde die Segelsaison offiziell eröffnet.

Mehr Info zum Schnuppersegeln bei Klick auf den Banner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.