Traditionelle Radtour des Freundeskreises Le Pontet

(gs) – In diesem Sommer waren die Voraussetzungen endlich wieder einmal ideal: Weder übergroße Hitze wie im August 2018 noch Dauerregen wie in einigen früheren Jahren stand der Durchführung der Fahrradtour entgegen, die der Freundeskreis Le Pontet seit 2004 regelmäßig am letzten Sonntag der Sommerferien veranstaltet. Und so trafen sich am Morgen des 11. August 2019 zehn Radlerinnen und Radler am Hochheimer Weinprobierstand, um unter der bewährten Leitung von Herbert Lehmann in die Umgebung aufzubrechen. Diesmal ging es zunächst durch die Stadt und den Bahnberg hinunter zum Main-Radweg nach Kostheim, wo eine Teilnehmerin leider schon früh einen Platten am Hinterreifen erlitt. Und jeder, der ein Pedelec besitzt, weiß, dass die Reparatur nicht ganz einfach ist. Deshalb blieb die Betroffene mit ihrem Ehemann zurück, um den beschädigten Schlauch auszuwechseln. Nachdem ihnen die weitere Fahrtstrecke erläutert worden war, versprachen sie, später nachzukommen.

Die Hauptgruppe überquerte dann den Main und erreichte nach der Fahrt am Rand von Gustavsburg entlang den Hochwasserdamm des Rheins. In Ginsheim brachte die Altrheinfähre die Radler auf die Insel im Rhein, und nach beschaulicher Fahrt durch den lichten Wald erreichte die Gruppe das Hofgut Langenau zur Mittagsrast – glücklicherweise schon relativ zeitig und deshalb noch vor dem großen Ansturm vieler Radlergruppen, die schon bald die zum Fahrradparkplatz deklarierte Wiese bevölkerten und für lange Schlangen an den Theken sorgten. Freudig begrüßt wurde dort auch das in Kostheim zurückgelassene Paar, das mit repariertem Fahrrad noch rechtzeitig für den Imbiss eingetroffen war. Und so konnten sich schließlich alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer vor der Weiterfahrt zum Gruppenfoto versammeln. Anschließend ging es am südlichen Ende der Insel über einen kleinen Damm wieder zurück aufs Festland und in zügiger Fahrt ohne weitere Komplikationen zunächst noch zu einer kurzen Einkehr in der Gaststätte „Zum Heurigen“ und dann über Kostheim und durch das Käsbachtal nach Hochheim. Am Weinprobierstand endete die Fahrt nach rund 35 km mit einem gemütlichen Umtrunk und dem gemeinsamen Dank an Herbert Lehmann, der umgehend mit der Organisation einer weiteren Tour im Sommer 2020 beauftragt wurde.

Bild: Die Radler des Freundeskreises während der Rast

Bildnachweis: Georg Schäfer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.