Was wächst denn hier?

(tk/ah) – Seit Beginn dieses Schuljahres hat die Klasse M2 der Peter-Josef-Briefs-Schule im Antoniushaus in Hochheim ein neues zusätzliches „Klassenzimmer“ bekommen.

Die Besonderheit an diesem Klassenzimmer ist, dass es fast vollständig aus Plexiglas besteht. Der technische Dienst des Antoniushauses hat für die Schülerinnen und Schüler das alte Gewächshaus auf dem Gelände wieder in Stand gesetzt. Die dünnen und gefährlichen Echtglasscheiben wurden gegen neue und sichere Plexiglasscheiben ausgetauscht, die Elektrik wurde überholt, die Wasserversorgung wurde wiederhergestellt und eine neue Heizung installiert.

Seit der Fertigstellung verbringt die Klasse M2 einen Tag in der Woche in ihrem neuen „Klassenzimmer“. Die Schülerinnen und Schüler haben verschiedene Kräuter, Tomaten und eine Vielzahl von Blumen, wie beispielsweise Sonnenblumen, Akelei, Ringelblumen und viele mehr, gesät und eingepflanzt. Die zarten Pflänzchen wurden über Wochen gehegt und gepflegt und anschließend in den Beeten rund um das Gewächshaus eingepflanzt. Die Beete mussten natürlich vorher auch entsprechend von Unkraut befreit und umgegraben werden, damit es den Pflanzen dort gut geht. Obwohl die Arbeit in und um das Gewächshaus oft anstrengend und mitunter auch schweißtreibend war, waren die Kinder immer mit viel Engagement und Spaß bei der Sache.

Gerade jetzt an den heißen Sommertagen brauchen die Pflanzen über den festen Gartenprojekt-Tag hinaus täglich die Aufmerksamkeit der Schülerinnen und Schüler. Es wird gegossen und Unkraut gejätet. Letzte Woche präsentierte die Klasse M2 stolz das Ergebnis ihrer Arbeit dem Schulleitungsteam. In schöner Atmosphäre und bei einer kalten Saftschorle zeigten und erklärten die Schülerinnen und Schüler was rund um das Gewächshaus alles wächst.

Perspektivisch sollen noch die alten und teilweise maroden Pflanztische erneuert werden. Außerdem ist eine Kräuterspirale geplant. Die einzige Steinwand im Gewächshaus soll neue Regale erhalten und durch eine künstlerische Gestaltung neben den Blumen zu einem weiteren Blickfang werden, damit sich noch viele Generationen von Schülern an dem außergewöhnlichen „Klassenzimmer“ erfreuen können.

Bild: Gemeinsam bestaunen Lehrer und Schüler den Wuchs der Pflanzen und Kräuter

Bildnachweis: Tobias Kauer Antoniushaus Hochheim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.