Die Hochheimer Konzerttage kommen Schritt für Schritt näher

Die schweißtreibenden Arbeiten zur Vorbereitung des Geländes für die Konzerte gehen voran. Die Fläche vor dem Betriebshof vom Weingut Wirschinger war ja bisher nicht dafür vorgesehen.

Leider konnten die Konzerttage von Uwe Diefenhard und den „Hochemer Bube“ an den ursprünglich geplanten Orten, weder am Christsee noch auf der Richard-Basting-Anlage genehmigt werden.

Da sprang Johannes Wirschinger ein und stellte sein Gelände vor der Halle des Betriebshofes am Rheingaubogen zur Verfügung. Allerdings waren dort noch Haufen von Sand, Kies, Split und andere Baumaterialien gelagert.

Das war erstmal nicht ideal. Aber dort gibt es Strom und Wasser, es ist für die Hochheimer zu Fuß erreichbar und hat am Rheingaubogen genügend Parkplätze. Zusätzlich ist das Gelände frei gestaltbar. Und das ist geradezu ideal, um die Bestimmungen für Hygiene und Abstand in der Corona Zeit mit Sicherheit einzuhalten.

Schritt für Schritt nähert sich jetzt das neue Open-Air Gelände dem Eröffnungskonzert am Donnerstagabend.

Das Konzertgelände wurde planiert, verdichtet, eingeebnet und gemulcht. Die notwendigen Zäune wurden gestellt. Die Biertischgarnituren geliefert und aufgestellt, die Bühne für die nationalen Stars von Volkmusik, Schlager und Comedy ist aufgebaut .

 

Die ersten Wein-, Getränke- und Essens-Stände sind aufgebaut und warten auf ihren endgültigen Platz. Auch die Einbahnstraßenregelungen für die Eingangs- und Ausgangsbereiche und zu den Ständen werden angelegt und für Schatten wird gesorgt…

 

Noch ist viel zu tun für die Veranstalter und Unterstützer um die Konzerte mit Abstand und Berücksichtigung aller notwendigen Sicherheitssauflagen nach Hochheim zu bringen.

Am Donnerstag beginnen die „Dorfrocker“, die einfach ihre „stille Helden -Tour“ um dem Auftritt in Hochheim erweitert haben, mit dem Warm-up. Dann folgt Freitagabend die Party-Schlagersängerin Mia Julia mit ihren Freunden. Am Samstag kümmert sich DJ SchultDran um die Stimmung und schließlich am Sonntagabend der hessische Kult-Comedian Henni Nachtsheim (der eine von Badesalz)

Die Gäste können in entspannter Atmosphäre gemütlich an ihren Tischen sitzen und unter freiem Hochheimer Himmel beim Weinchen genießen, dass so etwas  – zwar unter Auflagen und mit gepflegten Abstand – überhaupt möglich ist in dieser Zeit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.