HSG Hochheim /Wicker erneuert Pakt – dem Handball der Zukunft zum Wohl

(sl/howi) –  Am 18. März trafen sich die Vorstände des TV Wicker und der TG Hochheim und deren Abteilungsleiter der Abteilung Handball. Absicht des Treffens: Erneuerung des Vertrags für die Handballspielgemeinschaft (HSG) mit dem gemeinsamen Ziel für besonders wertvollen, nachhaltigen & erfolgreichen Handball von Jung bis Alt. Die im Jahr 2006 gegründete HSG Hocheim/Wicker hatte seit Bestehen keine Änderungen an dem ursprünglichen Vertrag vorgenommen. Nun ist die Erneuerung vollbracht und beide Vereine sind glücklich über eine sehr gute Grundlage für die kommenden Jahre, so Vorstand Karsten Sell des TV Wickers. Ein höchst professioneller Austausch mit tollen Ideen, die beiden Trägervereinen (TG Hochheim & TV Wicker) und vor allem der HSG Hochheim/Wicker zugutekommen werden, so Sabine Schmidt (Vorstand TGH). Dass die HSG schon so lange gemeinsam auf Torejagd geht, liegt auch an den damaligen Initiatoren Edmund Volk und Klaus Wagner.

Für die kommende Spielzeit haben sich Gunnar Domröse und Sebastian Lange, die stellvertretend für den Vorstand der HSG Hochheim/Wicker stehen, viel vorgenommen. Neben einer starken Damenmannschaft und 1. Herren wollen sie die Chance ergreifen und einen Startplatz in der A-Jugend-Bundesliga erhalten. Auch die weiteren Jugendmannschaften haben viel Potential, was Domröse und Lange attestieren. Sie wollen sich dafür einsetzen, dass es zukünftig jungen Spieler wieder einfacher fällt in die aktiven Mannschaften integriert zu werden. Die Anfänge hierfür waren schon im letzten Jahr gemacht, bis die Pandemie einen Saisonstart verhinderte, erinnern sich die beiden Abteilungsleiter.

„Es ist toll, dass wir alle an etwas Großem mitarbeiten dürfen. Wir sind auf dem besten Weg, wieder ein richtiger Familienverein zu werden und das mit der überregional bekannten Marke HSG Hochheim/Wicker“ so Domröse und Lange einstimmig.

In mehreren Videositzungen wurde bis zur finalen Unterschrift der Vertragserneuerung alles minutiös vorbereitet. Das Zusammentreffen, unter Einhaltung der Corona-Bedingungen, und der anschließenden Unterschrift durch Corinna Allendorf, Petra Weststedt, Sabine Schmidt, Karsten Sell, Gunnar Domröse und Sebastian Lange fand vor dem Vereinsheim des TV Wickers statt.

Bild: Glückliche Gesichter bei allen Beteiligten nach Unterzeichnung des neuen HSG-Vertrags

Bildnachweis: Jens Allendorf

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.