Charity-Weinprobe mit Weinen aus der Ukraine im Hochheimer Weinbaumuseum

(sh) Am 2. Juni stellt das Weinbaumuseum im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Weinbaumuseum am Abend“ Weine aus der Ukraine, Moldawien und vom Weingut „Im Weinegg“ vor. Die Weinprobe findet ab 19.30 Uhr statt. Einlass ist um 19.00 Uhr.

Fabian Schmidt vom Weingut „Im Weinegg“ und Hendrik Ruitenberg, ehrenamtlicher Weinprobenveranstalter im Weinbaumuseum, planen seit Anfang März die Charity-Weinprobe zu Gunsten von ukrainischen Flüchtlingen – denn für Fabian Schmidt ist ganz klar: „Wir müssen was wegen der Situation in der Ukraine tun!“

Gesagt, getan. Der Vorschlag Weine aus der Ukraine in einer Weinprobe einzubauen war beschlossene Sache. In den nächsten Nächten hat Hendrik Ruitenberg recherchiert und Weine aus der Ukraine bestellt – über den einzigen Händler, der im März noch ukrainische Weine hatte. Zusätzlich orderte der Ehrenamtliche Weine aus Moldawien über einen Händler in den Niederlanden.

Das 2,5 Millionen Einwohner zählende Moldawien grenzt direkt an die Ukraine und hat eine sehr große Anzahl an Kriegsflüchtlingen aufgenommen. Fast eine halbe Million sind seit Kriegsbeginn ins Land gekommen. Die meisten Geflüchteten sind inzwischen weitergezogen, doch mehr als 100.000 sind in Moldawien geblieben. Ergänzt werden die exotischen Weine durch Weine vom Weingut „Im Weinegg“.

Die Stadtverwaltung übernimmt alle Kosten der Veranstaltung, somit gehen alle Einnahmen der Charity-Weinprobe an diesem Abend an die zwei Organisationen: „Nachbarschaftshilfe Ukraine“, die einmal im Monat einen Familiennachmittag organisiert und an den Verein „Ukrainischer Verein Mainz e.V..

Der Familientreff der „Nachbarschaftshilfe Ukraine“ dient Ukrainerinnen und Ukrainern, die jetzt in Hochheim wohnen, als Anlaufstation. Hier können Kontakte geknüpft und Fragen oder Probleme besprochen und gelöst werden. Der Verein „Ukrainischer Verein Mainz e.V.“ hat seinen Sitz in den Räumen einer ehemaligen Firma in der Südstadt und organisiert und koordiniert Kleider- und Sachspenden.

Die Teilnahme an der Weinprobe kostet 20,00 Euro pro Person. Die Teilnehmerzahl ist auf 45 Personen begrenzt. Eine Anmeldung ist nicht möglich. Gerne dürfen Snacks zum Eigenverzehr mitgebracht werden. Ein tagesaktueller Test sowie das Tragen einer medizinischen Maske im Treppenhaus des Hauses der Vereine werden empfohlen.

Die Themen der folgenden Veranstaltungen sind:

30.06.2022       „Rheingauer Weine aus Nebenerwerbsbetrieben“ – Die Ehrenamtlichen Melanie Müller und Tom Huntemann stellen engagierte Nebenerwerbswinzerinnen und -winzer und ihre Weine vor. Geheimtipps inklusive!

28.07.2022       Der neue Jahrgang 2021

Weitere Informationen über das Hochheimer Weinbaumuseum sind unter www.hochheim-tourismus.de zu finden.

Foto 1: Fotograf Woody T. Herner

Bildbeschreibung: Ehrenamtlicher Hendrik Ruitenberg veranstaltet zusammen mit Winzer Fabian Schmidt vom „Im Weinegg“ eine Charity-Weinprobe im Weinbaumuseum.

Foto 2: Winzer Fabian Schmidt (auch Bildrechte)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.