Präsidentenwechsel beim Rotary-Club Hochheim-Flörsheim Oberer Rheingau – Auf Christopher Wilmy folgt Tobias Mayer

(mvw) Traditionell zur Jahresmitte fand auch in diesem Jahr der Führungswechsel beim Rotary Club Hochheim-Flörsheim Oberer Rheingau statt, Dr. Tobias Mayer aus Hochheim übernimmt für das rotarische Jahr 2022/2023 die Präsidentschaft von seinem Vorgänger Christopher Wilmy aus Flörsheim.

Nach zwei Jahren coronabedingtem Aussetzen des mit dem Präsidentenwechsel verbundenen Sommerfests konnte in diesem Jahr wieder eine Übergabe in Anwesenheit der rotarischen Mitglieder und ihrer Familien gefeiert werden.

Christopher Wilmy bedankte sich bei den Clubmitgliedern für ihre Unterstützung und ihr Engagement im vergangenen pandemiebedingt noch immer nicht ganz einfachem rotarischen Jahr.

An einige Höhepunkte des Jahres erinnerte er besonders:

Der Rotary-Club Hochheim-Flörsheim Oberer Rheingau konnte maßgeblich dazu beitragen, Anfang März einen Hilfstransport mit dem Ziel Lviv (Lemberg) mit Sach- und Geldspenden auf den Weg zu bringen, um die notleidende ukrainische Bevölkerung zu unterstützen.

Diese Aktion fand weitere Unterstützung durch den befreundeten Inner Wheel-Club Wiesbaden-Kurhaus, der sich ebenfalls mit einer großzügigen Spende beteiligte. Der Wert der Hilfsaktion beider Clubs betrug über 5.000 Euro.

Mit dem Erlös der Aktion „Überraschungspakete“ auf dem Flörsheimer Wochenmarkt konnte wieder das Flörsheimer Hospiz Lebensbrücke unterstützt werden.

Im Rahmen des Projektes „gesundekids“ gab es nach coronabedingter Pause wieder „Obst satt“ für die Astrid-Lindgren-Schule in Hochheim und die Paul-Maar-Schule in Flörsheim, die weiterhin wöchentlich mit Äpfeln und anderem Obst aus der Region beliefert werden.

Am Berufsinformationstag, der traditionell mit den rotarischen Nachbarclubs aus Rüsselsheim organisiert wird, nahmen etwas 300 Schülerinnen und Schüler teil.  Auch beim Rotary Action Day arbeiteten die Nachbarclubs gemeinsam, sammelten Müll im Rüsselsheimer Ostpark und organisierten für ukrainische Kinder einen Nachmittag im Kletterpark.

Für die Clubmitglieder war es eine Herzensangelegenheit, das Zirkusprojekt der Weinberg-Schule in Hochheim finanziell und tatkräftig zu unterstützen.

Der Rotary-Riesling, ein durch den Club aufgelegter, handetikettierter und vertriebener Wein aus dem Weingut Rebenhof wurde bei der Landesweinprämierung mit Gold ausgezeichnet.

Auch gab es eine Vielzahl hoch interessanter Vorträge, die, da in Hybridform angeboten, häufig auch von anderen rotarischen Clubs besucht wurden.

In sehr positiver Erinnerung bleiben verschiedene gemeinsame Familienwanderungen, so am Kühkopf in Erfelden oder am Bismarckturm in Ingelheim und nicht zuletzt durch die Hochheimer Weinberge. Im Rahmen von zwei Baumpflanzaktionen des Clubs konnten über 30 Obstbäume gesetzt werden.

Der künftige Präsident, Tobias Mayer bedankte sich bei seinem Vorgänger:

„Corona ist leider immer noch nicht vorbei und wird uns auch weiterhin beschäftigen. Ich freue mich auf meine Amtszeit und hoffe, den Zusammenhalt im Club weiter aufrecht zu erhalten und zu stärken, so dass wir auch weiterhin soziale Projekte unterstützen können“, so Tobias Mayer, „für den Herbst planen wir ein Benefiz-Konzert und hoffentlich steht dem Flörsheimer Weihnachtsmarkt nichts im Wege, denn unsere dort präsentierten Überraschungspakete sind ein wahrer Renner.“

Im Jahr 2023 steht der 10-jährige Geburtstag des Clubs an, darüber hinaus soll zum Ende des rotarischen Jahres im Juni 2023 wieder der 24-Stundenlauf stattfinden, für den einige Clubmitglieder und ihre Angehörigen schon jetzt trainieren.

Titelbild: Das Präsidentenamt wechselt zu Tobias Mayer

Bilder: Die Projekte im Rückblick

Bildnachweis: Rotary-Club Hochheim-Flörsheim Oberer Rheingau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.