Mit Konfetti und „Helau!“ – Närrisches Treiben im Landratsamt – Cyriax lobt vielseitiges Engagement

(mtk) Mit dem traditionellen Empfang für die Karnevalsvereine des Kreises hat Landrat Michael Cyriax die sogenannte „fünfte Jahreszeit“ pünktlich um 11.11 Uhr eröffnet. „Karneval und Main-Taunus-Kreis: das sind zwei Begriffe, die zueinander gehören“, so Cyriax. Viele MTK-Kommunen seien beim Karnevalsempfang repräsentiert, was bei einer Zahl von 30 Vereinen und rund 12.000 Mitgliedern nicht verwunderlich sei. „Trotz des ganzen Spaßes, muss man auch die vielen Stunden Arbeit sehen, die dahinter stecken.“

Neben musikalischen Beiträgen des Krifteler Karneval-Klubs und des Carneval Clubs Mainperle Okriftel gab es auch Tanzeinlagen der Sodener Karneval Gesellschaft, des Marxheimer CarnevalVereins, des Gusbacher Carneval Clubs und des Flörsheimer Narren-Clubs. Zahlreiche Gäste wie der Präsident der Interessengemeinschaft Mittelrheinischer Karneval, Dietmar Jerger, folgten ebenso der Einladung wie auch der als „Feuerwehrmann aus dem Landratsamt“ bekannte Martin Woitschell.

Bezogen auf die Kreispolitik sagte Woitschell zum Thema Schwimmbadbau: „Ein Schul- und Vereinsschwimmbad soll es wern, Seepferdchen bis Rettungsschwimmer kannste da lern.“ Und resümiert gleichzeitig: „Neben Laufen und Fahrradfahren lernen, ganz klar, ist doch auch Schwimmen elementar.“ Auch die Schulkindbetreuung blieb nicht außen vor: „Schul und Betreuung dem Kreis sehr wichtig, das nimmt er sehr ernst, das ist auch richtig.“ Schließlich seien die Kinder „doch unser größter Schatz“.

Bilder: Landrat Michael Cyriax begrüßt die Gäste, nachdem der Brass & Drums Corps des Krifteler Karneval-Klubs e.V. den Empfang musikalisch eröffnet hat.

Landrat Michael Cyriax (links) mit Vertretern der Sodener Karneval Gesellschaft 1948 e.V. und Prinzessin Nadine, Sodenia die 70.

Die „Cherry Girls“ des Marxheimer Carneval-Vereins 1949 e.V. bei einer Gardetanz-Aufführung.

Bildnachweis: Main-Taunus-Kreis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.