Biosphärenregion – Bürger können mitreden – Information und Diskussion zur Machbarkeit einer Modellregion am 15. Mai in Wiesbaden

(jol/mtk) – Über den Stand der Vorüberlegungen zu einer Biosphärenregion wird demnächst in einem Bürgerforum informiert. Wie Kreisbeigeordnete Madlen Overdick mitteilt, geht es in Wiesbaden um die Studie, die zeigen soll, ob eine solche Modellregion sinnvoll und machbar wäre. Die Veranstaltung beginnt am Mittwoch, 15. Mai, um 18 Uhr im Haus an der Marktkirche (Schlossplatz 4). Dazu lädt das Land Hessen mit der Stadt Wiesbaden, dem Main-Taunus-Kreis und dem Rheingau-Taunus-Kreis ein.

Wie Overdick erläutert, werden an dem Abend erste Prüfergebnisse vorgestellt und diskutiert. Teilnehmer können auch bewerten, ob sie eine solche Region für sinnvoll halten.

In einer Biosphärenregion wird besonderer Wert auf eine nachhaltige Entwicklung in Umwelt, Wirtschaft und Gesellschaft gelegt. Der offizielle Titel einer solchen Modellregion wird von der UNESCO verliehen, der Organisation der Vereinten Nationen für Bildung, Wissenschaft, Kultur und Kommunikation.

Näheres zum Thema gibt es im Internet unter www.machbarkeitsstudie-biosphaerenregion.de.

Bild: Themenillustration aus dem Wald in Kelkheim-Hornau

Bildnachweis: Wolfgang Pfankuch.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.