Spielvereinigung Hochheim verliert unglücklich gegen Bad Soden         

(rg/spvgg) – Eine völlig unverdiente Niederlage musste die Mannschaft von Spielertrainer Patrick Kiewel am vergangenen Donnerstag hinnehmen. Nachdem man in den ersten beiden Spielen noch einiges an Lehrgeld bezahlt hätte, präsentierte sich die Spielvereinigung von Beginn gewohnt gallig und zweikampfstark, jedoch klappte es diesmal auch in der Offensive wie aus einem Guss – zumindest in der 1. Halbzeit. So stand es nach einer knappen halben Stunde drei zu null für Hochheim, die in der Offensive gnadenlos effektiv und in der Defensive kompromisslos und knallhart agierten. Nach 15. Minuten stiefelte Kapitän Arne Gerken mit unbändigem Willen durchs Mittelfeld und passte auf Rechtsaußen Yannik Hartung. Dieser tanzte seinen Gegenspieler aus und schoß aus spitzem Winkel auf den Kasten von Daniel Schulze, der zwar parieren konnte aber der Abpraller landete bei Anteus Bettmann. Bettmann bedankte sich und staubte zur Führung ab. Der Jubel war noch nicht verhallt, als Jakob König von Lars Müller auf die Reise geschickt wurde. Der linke Außenverteidiger, der wir Arne Gerken ein überragendes Spiel machte, flankte auf Eugen Haar, der volley vollendete (18. Minute). Nach 30. Minute standen die Hochheimer Spieler und Fans endgültig Kopf, denn Eugen Haar schweißte aus 20 Metern halblinke Position das Kunstleder in den rechten Winkel. Die Hochheimer zeigten ihr bestes Saisonspiel und Bad Soden war beeindruckt vom Auftreten der Mannschaft. Leider kassierten die Hochheimer unmittelbar vor der Halbzeit den Anschlusstreffer, als Eugen Strauch einen Freistoß von Guiseppe Pagliaro einköpfen konnte (43. Minute). Der Vorlagengeber traf wenig später mit einem Fernschuss noch die Latte (45. Minute).

In der 2. Halbzeit kam Hochheim offensiv leider kaum noch zur Geltung. Einen verheißungsvollen Konter verdaddelte Stürmer Ogunleye, der bei einer 4 zu 2 Überzahlsituation vollkommen überhastet auf Höhe der Mittellinie versuchte den Torwart mit einem Fernschuss zu überraschen.

Bad Soden entfachte nun hohen Druck, das 2. Tor erzielten aber die Hochheimer gefühlt selbst. Zwei Mal versuchte die Abwehr einen Ball zu klären, beim zweiten Mal schoß Nils Becker eytrem unglücklich Eugen Haar an, der sich nicht mehr wegducken konnte. Der Abpraller landete bei Nico Lindner, der in der 73. Minute traf. Zuvor hatte Eric Tenbergen mehrmals seine Mannschaft mit tollen und unfassbaren Paraden die zwei-Tore-Führung. Bad Soden packte nun die Brechstange aus und wurde vom Unparteiischen leider begünstigt. Nachdem ein Spieler der Gäste klar den Ball ins Toraus spielte, entschied der Schiedsrichter unglücklicherweise auf Ecke. Die Hereingabe wurde durch Ergül per Kopfball zum Ausgleich in die Maschen gejagt (78. Minute).

Spitz auf Knopf ging es nun hin und her und erneut griff der Schiedsrichter entscheidend ein, als Arne Gerken bei einem Konter deutlich nicht im Abseits war und auf dem Weg zum Alleingang zurückgepfiffen wurde. Der unmittelbare Gegenangriff endete in der Führung für die Gäste. Ein abgefälschter Schuss von Pagliaro besiegelte die Niederlage für Hochheim (81. Minute). Die Gastgeber bäumten sich zwar noch einmal auf, den endgültigen Nackenschlag gab es aber in der 95. Minute als Pagliaro einen Konter vollendete.

Es spielten für Hochheim: Eric Tenbergen (Tor); Jan Hohenadel, Nils Benedikt Becker, Arne Gerken (C), Jakob Anton König (Abwehr); Yannik Hartung, Dominik Jansen, Lars Müller, Anteus Bettmann, Mirko Wundram (Mittelfeld); Eugen Haar, Patrick Kiewel (Sturm)

Auswechselbank: Damilare Abidemi Ogunleye (ab 33. Minute für Eugen Haar), Tobias Bachmann, Dominik Rieger (ab 46. Minute für Anteus Bettmann), Dominik Jansen, Lukas Schreiber (ab 19. Minute für Patrick Kiewel), Marcel Hock

Bild: Machten einen überragenden Job – Arne Gerken und Jakob König

Bildnachweis: René Geilert

Vorschau:

Sonntag, 01.09.2019 um 15:00 Uhr: Heimspiel gegen SG Bremthal

Vorschau 2. Mannschaft

Sonntag, 01.09.2019 um 13:00 Uhr: Heimspiel gegen 1. FC Lorsbach II

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.