Erzählwettbewerb HVB: Der sprechende Hotdog

Der sprechende Hotdog

Einem ganz normalen Tag ging ich mit meinem Hund spazieren. Dabei hatte ich, ein Rucksack mit Hotdogs für mich und meinen Hund. Als wir durch die Natur liefen sah ich so viel Müll und sogar Scherben in die mein Hund fast rein lief.

Durch Zufall hatte ich einen Beutel dabei und dann kam mir die Idee, dass ich den Müll aufsammeln kann, also tat ich das auch. Ich fand es echt erschreckend wie viel Müll auf dem Boden lag.

Als ich schon einen Teil des Müll’s aufgesammelt habe, sagte eine Stimme: ,,Schön dass du den Müll aufsammelst.“ Ich erschreckte mich richtig schlimm. Nachdem ich zusammen gezuckt bin, fragte ich: ,,Wer hat das gesagt? “

Auf einmal Fing an jemand in meinem Rucksack zu reden, ich schaute rein und da lag mein sprechender Hotdog. Dann sprang  er raus und fing an mit mir den Müll aufzusammeln mit seinen kleinen Armen und Beinen.

Dadurch ging das Aufräumen und dass Spazieren gehen mit Viel mehr Spaß. Das Ging dadurch viel schneller. Es fühlte sich noch nicht mal lange an sondern dauert vielleicht eine halbe Stunde dann waren wir Fertig und Zum Glück hatte mein Hund grade keinen Hunger sondern freundete sich mit meinem Hotdog an. Dadurch wurden sie wirklich gute Freunde. Aber mit den restlichen Hotdog lobten wir uns selber und machten ein Picknick und die Restlichen und der Hotdog aß etwas Gemüse. Immer  wenn wir jetzt Gassi gingen, nahmen wir einen Beutel mit und sammelten den Müll auf. Und wurden gute Freunde.

Liliane Neuhaus


Die Jury sagt: Eine Geschichte, die in lustiger Art und Weise eine etwas absurde Episode erzählt, um etwas ganz Wichtiges zu adressieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.