Einweihung des neuen Sportgeräteraums des TuS-Massenheim

(kiw) Es ist so weit, der TuS Massenheim hat seinen neuen eigenen Sportgeräteraum.

Am 01.09.2021 erfolgte im kleinen Rahmen die Schlüsselübergabe durch den Architekten an den Vorstand des TuS Massenheim.

 

In der Jahreshauptversammlung vom 16.03.2019 wurde beschlossen, dass aufgrund des Platzmangels im alten Sportgeräteraum für den TuS ein größerer realisiert werden sollte.

Daraufhin einigte sich der TuS mit der Stadt Hochheim, deren Stuhllager in einem frisch renovierten Zustand zu übernehmen. Im Gegenzug baute der TuS der Stadt mit deren Kostenbeteiligung ein neues Stuhllager direkt hinter den neuen Sportgeräteraum. Demzufolge mussten zwei Garagen verlegt und die Zufahrt zum Tennisverein verändert werden.

Der Vorteil lag darin, dass der TuS einen eigenen Geräteraum mit direktem Zugang zur Sporthalle erhielt. Andere Nutzer der Halle können damit nicht mehr auf das TuS-Equipment zugreifen.

Die Planungen kosteten viel Zeit und brachten so einiges an Aufwand mit sich. Angefangen beim Bauantrag über die Ausarbeitung eines langjährigen Pachtvertrages mit der Stadt bis hin zu diversen Förderanträgen beim Kreis, dem Landessportbund und dem Land Hessen.

Mit dem Bau konnte schließlich unter Corona-Schutzmaßnahmen am 12.12.2020 mit der Verlegung der Garagen begonnen werden.

Im Anschluss wurden die Fundamente für das neue Stuhllager erstellt und das neue Stuhllager in Fertigbauweise errichtet.

Nach den Dachdecker-Arbeiten erfolgten die Elektro- und Heizungsinstallationen sowie die Maler- und Putzerarbeiten in den beiden Räumen. Schließlich wurde die Verlegung der Zufahrt zum Tennisverein umgesetzt, da das Stuhllager zusätzlichen Platz beanspruchte.

Wobei immer wieder – wie es so bei Bauarbeiten üblich ist – Überraschungen dazu kamen. Beispielsweise war das alte Fundament der Garagen viel zu groß. Hinzu kamen Probleme mit dem zu ändernden Auflager des alten Stuhllagerdaches wegen der zu errichtenden Brandschutzwand. Auch die feuchte Wand an der Rückseite des neuen Sportgeräteraumes wurde erst beim Ausräumen sichtbar. Alle Probleme wurden dank der guten Zusammenarbeit mit den Handwerkern, dem Architekten und der Stadt gelöst.

Aufgrund des allgemeinen Baustoffmangels hat sich leider die Umsetzung des gesamten Projektes verzögert und die Kosten sind gestiegen. Doch der neue Sportgeräteraum wird viel Freude bringen. Die derzeit engen und teilweise umständlich platzierten Sportgeräte werden nun neu übersichtlich positioniert. Dadurch ist der Auf- und Abbau von Sportequipment in der Halle einfacher möglich, was auch längere Spielzeiten schafft.

Der TuS Massenheim möchte sich ganz besonders bei drei Helfern bedanken, die immer zur Verfügung standen: Herr Klaus-Dieter Jung, (ehem. Vereinsreferent der Stadt Hochheim), der TuS Sportwart Hans-Dieter Bernhardt und das TuS Mitglied Harald Nickolaus waren tatkräftige Unterstützer. Die Projektleitung hatte der 2. Vorsitzende des TuS, Roland Reiß, der immense Stunden in seiner Freizeit aufbrachte.

Auch unsere Spender und Förderer möchte der Vorstand des TuS gerne namentlich erwähnen. Förderungen erhielten der Verein vom Land Hessen über das Programm Sportland Hessen, dem Landessportbund Hessen, der Taunus Sparkasse und der Stadt Hochheim.

Bedanken möchte sich der Vorstand zudem für die Spenden von Elektro Bär Elektro-Anlagen, Nies & Sohn Dachdeckermeister GmbH & Co. KG, Meisterbetrieb Martin Treisbach Heizung Sanitär Haustechnik, H. Pirron GmbH Malermeister, Dr.-Ing. Jürgen Riehl Vermessungs- und Planungsbüro, Nickel + Kansy Ingenieurgesellschaft mbH Hochheim, mz3 Architekten Ingenieure GmbH und der Nassauischen Sparkasse Hochheim.

Text und Fotos von Roland Reiß und Kim Weigel

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.