Tipps für den Berufsabschluss – Aktionstage des Sozialministeriums und des MTK-Jobcenters zur Fachkräftesicherung

(sak/mtk) – Arbeitsuchende und Weiterbildungsinteressierte erwartet am 23. und 24. September im Landratsamt die Fachkräftesicherungs-Aktionstage „Menschen in Arbeit“. Wie Kreisbeigeordneter Johannes Baron mitteilt, handelt es sich dabei um ein vom Kommunalen Jobcenter entworfenes Programm mit Kursen, Vorträgen und diversen Unternehmensständen. Ziel ist es, hilfreiche Tipps für Bewerbungen zu geben und Kontakte zu verschiedenen Arbeitgebern mit Ausbildungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten herzustellen.

„Nur mit einer starken Fachkräftebasis können wir auch weiterhin wirtschaftlich erfolgreich bleiben. Die Veranstaltung soll Bewerbern helfen, mit potenziellen Berufszweigen ins Gespräch zu kommen und ihnen neue Zukunftsperspektiven als Fachkraft mit Berufsabschluss zu schaffen“, so Baron. Kooperationspartner der Fachtage ist das Hessische Ministerium für Soziales und Integration. Die Veranstaltung richtet sich gezielt an Alleinerziehende und Leistungsempfänger, die sich vor Ort über das Arbeitgeberangebot informieren können.

Teilnehmende aus dem MTK wird neben einem Training für Bewerbervideos auch ein Kurs des Jobcenters zum Anfertigen schriftlicher Bewerbungen geboten. Darüber hinaus gibt es verschiedene Gelegenheiten, um mit Arbeitgebern aus der Region ins Gespräch zu kommen, beispielsweise in Form eines Speed-Datings. Zusätzlich geben Experten der Landesinitiative „ProAbschluss“ detaillierte Informationen zur Nachqualifizierung. Zum Thema Teilzeitausbildung informiert das Bildungswerk der Hessischen Wirtschaft.

Worauf man bei Bewerbungen achten soll, diskutieren Fachleute aus Politik und Wirtschaft am zweiten Tag bei einem Businesstalk. Ferner geht es dabei auch um die Chancen und Herausforderungen sowie Hilfen und Unterstützungsmöglichkeiten in der Region. „Es gibt kreisweit eine Vielzahl von sozialversicherungspflichtig Berufstätigen, die keinen Berufsabschluss haben. Diese wollen wir bei ihrem beruflichen Fortkommen unterstützen“, so Sozialdezernent Baron.

Die Aktionstage finden jeweils von 10 bis 16 Uhr statt, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Fragen zum Programm beantwortet das Kommunale Jobcenter (Herr Paul, Tel.: 06192 201-1529).

Bild: Hinweisschild zum Jobcenter als Themenillustration

Bildnachweis: Main-Taunus-Kreis

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.