Spielvereinigung Hochheim verliert knapp gegen Hofheim – Spielvereinigung Hochheim gegen SV Hofheim 3:4

(rg/spvgg) – Eine völlig unverdiente Niederlage musste die Mannschaft von Spielertrainer Patrick Kiewel am 03.10.2019 hinnehmen. Nachdem man in der bisherigen Saison viel Lehrgeld gezahlt und zuletzt auch noch Antreiber und Kapitän Arne Gerken durch eine schwere Verletzung verloren hatte, präsentierte sich die Spielvereinigung gegen Hofheim von Beginn gewohnt gallig und zweikampfstark, jedoch klappte es diesmal auch in der Offensive wie aus einem Guss. Valentin Schrod erzielte in der 7. Minute das erste Tor für Hochheim. Die Führung egalisierte jedoch der Hofheimer Markus Schäfer. In der Defensive agierten die Hochheimer jedoch weiter kompromisslos und knallhart und Hofheim wurde kalt abgeduscht. Yannik Hartung sorgte in der Nachspielzeit der 1. Halbzeit für das zweite Hochheimer Tor. Wie zufrieden der Gästetrainer mit der Leistung seiner Mannschaft war, dokumentierte der Dreifachwechsel zur Halbzeit. In der 2. Halbzeit kam Hochheim offensiv auch weiterhin zur Geltung. Erneut war Valentin Schrod frühzeitig zur Stelle (53. Minute) und es keimte Hoffnung darüber auf, endlich die ersten Punkte auf dem Konto verbuchen zu können. Hofheim entfachte nun hohen Druck und erstickte die Hoffnungen im Anschluss im Keim. Ausgerechnet der ehemalige Hochheimer Spieler Maximilian Muiomo sorgte mit zwei Toren für den Ausgleich (63. und 83. Minute). Spitz auf Knopf ging es nun hin und her und auf Hochheimer Seite sehnte man sich nach dem Schlusspfiff und zumindest einem Punkt. Der Hofheimer Jakob sorgte aber für den Hochheimer Nackenschlag in der 92. Minute und besiegelte eine äußerst bittere Niederlage für die Gastgeber. Die gegnerischen Spieler und der Gästetrainer zollten den allerhöchsten Respekt, denn die Hochheimer steckten nie auf und waren ebenbürtig.

Am 20.10.2019 braucht die Mannschaft die Unterstützung der Hochheimer Fans. Gegen den FC Schwalbach, der ebenfalls tief im Abstiegssumpf steckt, muss gewonnen werden, will man nicht den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze verlieren. Die Mannschaft wird wie immer alles geben, es braucht aber auch die Unterstützung der Fans.

Die Spielvereinigung Hochheim wird niemals untergehen.

Vorschau 1. Mannschaft:

Sonntag, 20.10.2019 um 15:00 Uhr: Heimspiel gegen FC Schwalbach

Sonntag, 27.10.2019 um 15:30 Uhr: Auswärtsspiel gegen TuS Hornau

 

Spielvereinigung Hochheim II – 1. FC Sulzbach II – Spielvereinigung Hochheim II gewinnt erstes Spiel in der Saison

(rg/spvgg) – Den ersten Dreier landete die 2. Mannschaft am vergangenen Donnerstag gegen den Tabellennachbarn aus Sulzbach. Für beide Mannschaften war es ein richtungsweisendes Spiel, insbesondere die Hochheimer Jungs wollten sich mit dem ersten Sieg in der Saison belohnen und damit auch die rote Laterne an die Gäste abgeben. Und das Vorhaben gelang eindrucksvoll.

Aufgrund einer Vielzahl von verletzten Spielern musste die Mannschaft auf vielen Positionen neu besetzen. Dank der Verstärkung von Valentin Schrod, Mirko Wundram und Lukas Schreiber aus der ersten Mannschaft sowie einigen Spielern der SOMA der Hochheimer konnte die aber den langersehnten ersten Sieg eintüten. Von Beginn an dominierten die Hochheimer Jungs den Gast und gingen folgerichtig durch Valentin Schrod (7. Minute) in Führung. Das Tor bereitete Philipp Leib wunderbar über die linke Seite vor. Mirko Wundram (13. Minute) erzielte mit einem satten Distanzschuss das 2. Tor für die hochmotivierten Gastgeber. Mit der ersten Offensivaktion der Gäste konnte Michael Unger zwar den Anschluss herstellen (18. Minute), der omnipräsente Valentin Schrod sorgte aber unmittelbar danach wieder für die beruhigende Zwei-Tore-Führung. Danach versäumten es die Hochheimer, welche durch die erfahrenen Recken André „die Lunge“ Klega, Florian „Maschine“ Pointer, Philipp „Sturmtank“ Leib, Tobias „Libero“ Meier und Sven „die Axt aka Bomber“ Hofmann gewinnbringend verstärkt wurden, den Sack frühzeitig zuzumachen, denn leider konnten sie die Fülle an hervorragenden Chancen nicht zu weiteren Toren nutzen. So kam es, dass der zweite Angriff der Sulzbacher ebenfalls von Erfolg gekrönt war und Niklas Hille es wieder spannend machte (34. Minute). Beide Gegentore resultierten aus Unachtsamkeiten im Defensivverbund der gesamten Mannschaft.

Die 2. Halbzeit war dann weniger aufregend. Die Hochheimer standen defensiv verbessert und erstickten die Angriffsversuche der Gäste im Keim. Die sich bietenden Konter wurden jedoch leider zu schlampig ausgespielt. Den Deckel auf das Spiel machte Mirko Wundram, der in der 90. Minute sein zweites Tor erzielte. Somit leuchtet ab sofort in Sulzbach die Laterne purpurrot und der Sieg, bei dem Paul Fabian als Sechser herausragte, gibt der Mannschaft hoffentlich das nötige Selbstvertrauen für die nächsten Spiele. Gerade gegen die 2. Mannschaft vom FC Schwalbach (mit derzeit 8 Punkten auf dem Relegationsplatz) sollten für die Hochheimer Jungs Punkte drin sein.

Vorschau 2. Mannschaft:

Sonntag, 20.10.2019 um 13:00 Uhr: Heimspiel gegen FC Schwalbach II

Sonntag, 27.10.2019 um 13:00 Uhr: Auswärtsspiel gegen SG Kelkheim II

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.