Lions impfen wieder in Flörsheim

Mit dem Einsetzen der kalten Jahreszeit steigt die Impf-Nachfrage

(hn) Am Samstag, den 04. Dezember 2021, bietet der Lions Club Hochheim-Flörsheim seinen nunmehr achten Impftermin gegen das Coronavirus an. Zwischen 11 und 16 Uhr können sich Impfwillige beim Zeltpavillon des Lions Clubs auf dem Parkplatz vor dem Einkaufszentrum „Flörsheimer Kolonnaden“ einfinden und ohne Voranmeldung gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 impfen lassen.

Resümee eine langen Impfvormittages: In gut fünf Stunden impfte der Lions Club Hochheim-Flörsheim zuletzt über fünfhundert Impfwillige in Hochheim. Am Samstag, den 4. Dezember 2021 steht ab 11 Uhr ein weiterer Termin für den Schutz gegen das Coronavirus an, diesmal auf dem Parkplatz der Flörsheimer Kolonnaden.
Foto: Lions Club Hochheim-Flörsheim, Holger Nicolay

„Wir haben zuletzt mehrere hundert Menschen in Hochheim geimpft. Aufgrund der sich stetig steigernden Nachfrage bieten wir auch wieder einen Termin in Flörsheim an“, begründet der Flörsheimer Vize-Präsident Heinz-Peter Kohl das Engagement seines Clubs. War rund um die Sommerferien die Nachfrage in beiden Städten noch schleppend, so erfährt der Lions Club mit seinen Hochheimer Impfterminen gerade jetzt eine stark gesteigerte Nachfrage. „Neben weit über hundert Auffrischungen haben wir Ende Oktober in Hochheim auch 41 Erstimpfungen durchgeführt“, erläutert Lions-Mitglied Veit Kappen, der als Facharzt für Innere Medizin und Facharzt für Arbeitsmedizin die Impfungen leitet, die Details.

Unbürokratisch werden Impfungen gegen das Coronavirus mit den Wirkstoffen von BioNTech und Moderna angeboten. Impfwillige müssen sich hierfür ausweisen können und fieberfrei sein. Anmeldungen sind nicht erforderlich, das Mitbringen des eigenen Impfpasses ist aber wünschenswert, wenngleich im Bedarfsfall auch Ersatzdokumente ausgestellt werden können.

Auf große Nachfrage vorbereitet

Um die Wartezeiten vor den Impfungen – insbesondere bei niedrigen Außentemperaturen – zu verkürzen, freut sich der Lions Club Hochheim-Flörsheim über alle Impfwilligen, die sich auf der Webseite des Robert-Koch-Institutes die entsprechenden Aufklärungsbogen und Anamnese- und Einwilligungsbögen vorab heruntergeladen, ausgedruckt und – soweit selbständig möglich – ausgefüllt haben. „Wir benötigen die schriftliche Einwilligungen der Geimpften und wollen mittels Anamnesebogen Impfrisiken vermeiden“, erläutert Veit Kappen das Prozedere: „Da der Lions Club hierfür die vom Robert-Koch-Institut erstellten Vorlagen verwendet, können Impfinteressierte diese auch ganz bequem zuhause vorab ausdrucken und ausfüllen. Natürlich beraten wir auch individuell vor Ort.“

Unabhängig von der Impfung wird Lionswein, gestiftet vom Hochheimer Weingut Weinegg, verkauft. Erstgeimpften winkt als kleine Belohnung für den Pieks eine Bratwurst vom Grill zur Stärkung nach der Impfung. Dieser Imbiss kann beim Lions Club käuflich erworben werden, um so dessen soziale Projekte unterstützen.

Das Impfteam des Lions Clubs Hochheim-Flörsheim Ende Juli nach getaner Arbeit vor den Flörsheimer Kolonnaden (von links nach rechts): Veit Kappen, Facharzt für Innere Medizin und Facharzt für Arbeitsmedizin, Pharmazeut und Mediziner Prof. Dr. Heinz Kilbinger, Lions-Vizepräsident Heinz-Peter Kohl, Richard Werner, Willi Lauck, Michael Kröhle und Gerd Mehler.
Foto: Lions Club Hochheim-Flörsheim, Heinz-Peter Kohl

Vorbereitet kommen – Wartezeiten verkürzen

Um die Wartezeiten vor den Impfungen zu verkürzen, hier der Hinweis auf die Webseite des Robert-Koch-Institutes mit den entsprechenden Einwilligungs-, Aufklärungs- und Anamnesebögen. Diese können vor einer Impfung vorab heruntergeladen, ausgedruckt und – soweit selbständig möglich – ausgefüllt werden.

Übersichtsseite zu Corona-Impfungen

https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/ImpfungenAZ/COVID-19/Aufklaerungsbogen-Tab.html

Unterlagen zu Impfungen mit einem mRNA-Impfstoff, beispielsweise von BioNTech oder Moderna

Unterlagen zu Impfungen mit einem mRNA-Impfstoff, beispielsweise von BioNTech und Moderna, in leichter Sprache sowie für ausländische Mitbürger in 23 auch nicht-europäischen Sprachen:

https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Materialien/COVID-19-Aufklaerungsbogen-Tab.html

 

2 Antworten

  1. Ilona Dauber sagt:

    Ein grosses Dankeschön. Kam aus Medenbach und war noch nie in Flörsheim. Es war alles sehr unkompliziert und auch ne kleine Rücksprache beim Arzt half.
    Wie sagt man so schön:

    Geht doch. Warum nicht gleich so.

    Die typisch deutsche komplizierte Art ist nicht immer angebracht.

    DANKE

  2. Walter Haider, Dr. sagt:

    Die Impfaktionen des Lions Club sind Ausdruck von gesellschaftlicher Verantwortung, Solidarität und Hilfsbereitschaft. Ein echter Lichtblick in einer düsteren Zeit. Ein herzliches Danke an Herrn von Renz, Herrn Kappen und allen anderen ehrenamtlichen Helfern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.