Wertvoller Bioabfall

(sh) Um Bioabfall ökologisch sinnvoll verwerten und daraus ein hochwertiges Biogas oder ein gütegesichertes Düngemittel herstellen zu können, ist die Qualität der eingesammelten Bioabfälle von entscheidender Bedeutung.

Fremdstoffe im Bioabfall müssen deshalb aufwendig ausgesiebt und der Verbrennung zugeführt werden. Hierdurch steigen die Sortier- und Entsorgungskosten, die über die Abfallgebühr an die Bürgerinnen und Bürger weiterberechnet werden müssen.

Sortenreine Abfalltrennung dient deshalb nicht nur dem Umweltschutz, sondern auch der Kostenstabilität. Fremdstoffe wie Plastiktüten, auch Bioplastiktüten, Kunststoffe, Glas, Metalle, behandelte und unbehandelte Holzreste gehören auf keinen Fall in die Biotonne. Es dürfen ausschließlich Papier- bzw. Küchenpapier beigefügt werden.

Größere Grün- oder Gartenabfälle wie z. B. Baumwurzeln, -stämme und Äste müssen ebenfalls aussortiert werden und können für Hochheimer und Massenheimer Bürgerinnen und Bürger kostenlos über den Wertstoffhof in Wicker entsorgt werden. Dort werden diese Abfälle gehäckselt und dann der Kompostierung übergeben.

Das Entsorgungsunternehmen achtet zunehmend auf den Tonneninhalt und schließt fehlerhaft befüllte Abfallgefäße von der Entsorgung aus. Diese Abfälle müssen umgefüllt und gebührenpflichtig sonderentleert werden oder eigenverantwortlich über den Wertstoffhof in Wicker entsorgt werden.

Die Stadtwerke Hochheim am Main beraten Bürgerinnen und Bürger unter der Tel. 06146 900-444 oder per E-Mail an stadtwerke@hochheim.de gerne weiter.

Zusätzliche Informationen stehen im aktuellen Abfallkalender 2022 oder im Internet unter www.hochheim.mein-abfallkalender.de und www.deponiepark.de/bioabfall/#wertvoll.

 

Es besteht die Möglichkeit die Hochheimer Abfall App (Mein Abfallkalender) zu nutzen. Diese finden Interessierte im Google Playstore oder im AppStore.

BeitragsBild von Manfred Richter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.