SVH 07: G2-Junioren schnuppern Turnierluft

Am vergangenen Donnerstag stand bei den Youngstern der Spielvereinigung Hochheim der 3. Arheilger Junioren-Cup auf dem Spielplan.

Nachdem sich die G2-Mannschaft in den vergangenen Punktspielen fast ausnahmslos an größeren und erfahrenen Gegnern messen lassen musste, hoffte man nun auf ausgeglichene Spiele auf Augenhöhe. Das Wetter spielte mit, die Jungs waren voller Tatendrang und so ging es zusammen mit Coach Peter Rudek, unterstützt durch Tina Kugelstadt und Holger Klein sowie einer Schar Eltern auf nach Darmstadt-Arheilgen.

Gleich im ersten Gruppenspiel gegen den VFB Ginsheim mussten wir jedoch feststellen, dass die gegnerische Mannschaft durch G1-Spieler verstärkt wurde und unsere Jungs, die zudem noch nicht ganz wach waren, keine Chance hatten.

Das zweite Spiel bestritt die G2 gegen den SV Münster. Hier konnte man schon die ein oder andere gute Ballaktion erkennen und auch das heiß ersehnte Tor fiel zur Freude aller Jungs. Am Schluss fehlte das Quäntchen Glück, so dass der Endstand nach gespielten 10 Minuten 1:2 war.

Die Hochheimer Jungs, inzwischen warm gespielt, setzten nun alles auf das 3. und letzte Gruppenspiel gegen den 1. FCA 04 Darmstadt I. Die Gastgeber erschienen rein optisch auf Augenhöhe und noch dazu tatsächlich ein G2-Kader zu sein. So dauerte es auch nicht lang, bis kurz nach dem Anpfiff auch gleich das 1. Tor für die Hochheimer fiel. Die Jungs fanden gut in ihr Spiel und setzen im weiteren Verlauf noch vier Tore nach, ohne ein Gegentor der chancenlosen Darmstädter zu kassieren. Mit diesem 5:0 Kantersieg haben sich die Hochheimer sehr gut geschlagen und den 3. Platz in ihrer Gruppe eingefahren.

Beim letzten Spiel gegen den Drittplatzierten der anderen Gruppe ging es dann nochmal um Platz 5 in der Gesamtwertung. Die Jungs starteten zwar konzentriert gegen die SG Arheilgen, nachdem das erste Gegentor gefallen war, ließen Kräfte und Konzentration der Jungs jedoch sichtbar nach und die Gegner fuhren den Sieg ein.

Spätestens bei der Siegerehrung war die Enttäuschung jedoch wieder verflogen, nahm man doch stolz einen Pokal und eine Medaille mit nach Hause.

Für die G2-Junioren spielten:  Emir Fidanverdi, Jackson Bracey, Karim Asbai, Leonidas Voultsopoulos, Luis Rudek, Marlon Schülein, Noah Klein, Philipp Koschel, Raffael Lombardi & Vincent Christoph

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.