Lernen durch Tun – Schulkinderausflug in den „Biberbau“

(sh) Ende Juni ging es für 34 zukünftige Schulkinder der Kita Pusteblume in Richtung Abenteuer. Zum Abschluss ihrer Kindergartenzeit hatten die Erzieher einen Ausflug zum „Biberbau“ in Wiesbaden-Biebrich organisiert.

Per ESWE-Sonderfahrt ging es morgens bei strahlendem Sonnenschein und mit bester Laune los. Der freundliche Busfahrer kümmerte sich fürsorglich um seine kleinen Fahrgäste und brachte die Gruppe im klimatisierten Bus nach Wiesbaden.

Nach kurzem Fußweg war der Biberbau erreicht und eine Mitarbeiterin begrüßte die Kinder und erklärte die wichtigsten Regeln für den Aufenthalt. Dieser besondere Wiesbadener Aktivspielplatz kombiniert auf rund 5.000m² Lernfläche ökologisch orientiertes und bauernhofnahes Erleben mit den Angeboten von Aktiv- und Abenteuerplätzen, nach dem Motto „Lernen durch Tun“.

Nach der Einweisung konnte die Gruppe dann als Standpunkt ihren Löwenzahn-Bauwagen beziehen und nun gab es kein Halten mehr, sofort erkundeten die Kinder das Gelände und kletterten, buddelten, rannten und spielten.

Beim Kinderseminar „Tiererleben“ durften die Kinder gemeinsam Hühner, Kaninchen und Minischweine füttern und streicheln und halfen beim Ställe säubern. Sogar ein paar frisch gelegte Eier konnten die kleinen Tierpfleger entdecken und mit nach Hause nehmen. Begleitet wurden die Aktivitäten von allerlei Wissenswertem über die gepflegten Tiere. Nach getaner Arbeit in den Ställen lockte die Sprenkel-Anlage mit einer kurzen Abkühlung. Vor Freude quietschend hüpften die Kinder in der warmen Mittagssonne durchs kühle Nass.

Zum Mittagessen trafen sich alle beim Bauwagen und stärkten sich mit leckeren Hot Dogs. Danach war nochmal Zeit, sich an Kletterwand, Spielhaus, Matschanlage, Hängematte, Wackelbrücke und Kletterelementen zu vergnügen. Nachmittags machte sich die glückliche und nun auch redlich müde Gruppe auf den Heimweg, um in der Kita von den Eltern mit Wassereis empfangen zu werden.

Fotos: Stadt Hochheim am Main

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.