Treffpunkt Demenz – im Advent „mal ganz anders“

(CV/MTK) – Das letzte Treffen der Selbsthilfegruppe für Angehörige von Demenzkranken in diesem Jahr wird wieder einmal „ganz anders“ als gewohnt begangen. Die Gruppe kommt in der Regel jeden ersten Montag im Monat zusammen, um sich über neue Entwicklungen zu informieren und die eigene Pflegesituation auszutauschen.

Zum kommenden Treffen am 02.12.2019 sind neben den Pflegenden auch die an Demenz erkrankten Familienmitglieder herzlich zu Kaffee und Gebäck eingeladen. Neben dem jährlichen Sommerfest der Selbsthilfegruppe Anfang Juli im Garten des Vincenzhauses gehört das Adventskaffee zu einer festen Größe im Jahresverlauf. Dabei ergibt sich in geselliger Runde die Gelegenheit, sich gegenseitig besser kennenzulernen und zwanglos zu unterhalten. Interessierte sind mit ihren von Demenz betroffenen Angehörigen herzlich willkommen. Selbstverständlich ist die Teilnahme auch für diejenigen möglich, die aus unterschiedlichsten Gründen die Erkrankten nicht mitnehmen können.

Abweichend von der üblichen Uhrzeit beginnt das Treffen bereits um 16 Uhr im Konferenzraum des Vincenzhauses, Vincenzstr. 29, 65719 Hofheim. Im Interesse einer besseren Planung wird um Anmeldung über Freiräume gebeten (Tel.: 06192 2934-35/-34, Email: freiraeume@caritas-main-taunus.de). Das nächste reguläre Treffen am 03.02.2020 findet dann wieder von 18-20 Uhr statt.

Bild: Adventlich gedeckte Tafel

Bildnachweis: Caritasverband Main-Taunus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.