Erfolgreicher Wiedereinstieg der C1 Jugend der HSG Hochheim/Wicker

(az) – Am vergangenen Wochenende standen nach der langen Corona-Pause endlich wieder zwei Spiele auf der Tagesordnung. Wie erwartet machte sich das Corona-Jahr stark bemerkbar und zeigte den Trainern sofort auf, was es jetzt noch aufzuholen gilt.

Am Freitagabend trafen die HoWis, so werden die Handballer der Handballspielgemeinschaft Hochheim/Wicker liebevoll genannt, auf eine sehr motivierte HSG Hanau, die von Anfang an Paroli bot. Das Spiel war verständlicherweise im Angriff von vielen Einzelaktionen geprägt, aber auch in der Abwehr zeigte sich überwiegend noch das D-Jugend System aus der letzten Saison, in welcher Handball gespielt werden durfte.

Dadurch ging allerdings das Spiel schnell hin und her. Keine Mannschaft konnte sich dabei größer absetzen. Beim Stand von 25:25 (42. Min.) wechselte die HSG Hanau komplett ihren Kader durch. Sehr schnell vermochten sich die HoWis daraufhin Tor für Tor abzusetzen. Das Spiel endete zwar 34:28 für die HoWis, allerdings wäre ein Unentschieden dem Spielverlauf nach gerechter gewesen, so die Meinung der Trainer. Das Spiel wäre ohne diese komplette Auswechslung bei Hanau wohl bis zur letzten Sekunde eng und spannend geblieben. Nichtsdestotrotz hat sich die neuformierte HoWi Mannschaft über den ersten Sieg gefreut.

Am Tag darauf fand dann in heimischer Halle das Derby gegen die HSG Breckenheim/Wallau-Massenheim statt. Hier machte sich von Anfang an der körperliche als auch der spielerische Unterschied deutlich bemerkbar. Zudem funktionierte die 3-2-1 Abwehrformation schon viel besser und ließ nur 13 Gegentreffer im gesamten Spiel zu. Das Umschaltspiel von Abwehr auf Angriff wurde von Minute zu Minute besser. Es ermöglichte den HoWis schöne Torerfolge über die erste und zweite Welle im Angriff. Die HoWis konnten so eine 13:5 Führung bis zur Halbzeit ausbauen. Ein kleines Manko in der ersten Halbzeit war trotzdem noch die zu geringe Torchancenverwertung.

Die HoWis kamen schließlich zu einem ungefährdeten 29:13 Sieg. Aber das Schönste an den zwei Spielen für die Jungs der HSG war letztendlich die Freude in den Gesichtern der Spieler. Endlich wieder Handball spielen, wenn auch in einem abgespeckten Rahmen.

Bild: Die C-Jugend der HSG Hochheim/Wicker

Bildnachweis: Andreas Zimmer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.