Mehr Plätze für Kindertagespflege – Förderung für Mobiliar und Renovierungen

(jol/mtk) – Als einen „Beitrag zum weiteren Ausbau der Kindertagespflege im Main-Taunus-Kreis“ hat Kreisbeigeordneter Johannes Baron ein Förderprogramm für Tagespflegepersonen gewertet. Wie der Jugenddezernent mitteilt, haben elf von ihnen Fördermittel für Ausstattungen und Renovierungen erhalten. Damit werde die räumliche Möglichkeit geschaffen, Kinder erstmals oder weiterhin zu betreuen oder auch zusätzliche Kinder aufzunehmen. Insgesamt wurden knapp 35.000 Euro bewilligt.

Baron zufolge wurden insgesamt neun neue Betreuungsplätze geschaffen und weitere 39 gesichert. Mit den Geldern wurden Renovierungen oder auch zum Beispiel Mobiliar gefördert, die für die Kindertagespflege nötig sind. Eingerichtet sind die Betreuungsplätze in der eigenen Privatwohnung oder gemieteten Räumen. Gefördert wurden Plätze in Hofheim, Flörsheim, Hattersheim, Eschborn, Bad Soden und Sulzbach.

Die Zuwendungen basieren auf einer Förderrichtlinie des Kreises und hessischen Förderprogrammen für die Kinderbetreuung. Die Zuwendungen für Ausstattung und Renovierungen sind Landesmittel, Gelder aus dem Kreishaushalt werden nicht dafür eingesetzt.

„Die Kindertagespflege ist eine wichtige Säule der Kinderbetreuung im Main-Taunus-Kreis“, so Baron. Sie ergänze das Angebot von Kindertagesstätten und anderen Einrichtungen. Die Tagespflegepersonen hätten aber auch eine große pädagogische Verantwortung, deshalb würden sie vom Kreis umfassend fortgebildet – „und bei Schwierigkeiten haben sie kompetente Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner im Jugendamt, die sie bei Herausforderungen begleiten.“ Die Tätigkeit sei aber für die Tagespflegepersonen auch erfüllend: „Das macht Spaß und bringt den Kindern Freude.“ Wer Kinder in der Tagespflege betreuen möchte, könne sich beim Kreis melden.

Im Main-Taunus-Kreis betreuen 138 Kindertagespflegepersonen insgesamt 195 Kinder. In der Kindertagespflege werden Kinder in einem meist familienähnlichen Umfeld vorwiegend in den ersten Lebensjahren, von qualifizierten Kindertagespflegepersonen gefördert, gebildet und betreut. Der Main-Taunus-Kreis vermittelt Tagespflegepersonen, bildet sie fort und begleitet sie bei ihrer Arbeit. Die jeweiligen Eltern zahlen Gebühren an die Tagespflegepersonen, können sie aber bei schwieriger finanzieller Lage vom Kreis erstattet bekommen. Näheres zur Kindertagespflege gibt es auf der Internetseite des Main-Taunus-Kreises unter www.mtk.org. Dort ist auch eine Datenbank mit Tagespflegepersonen in den jeweiligen Orten hinterlegt.

Bild: Themenillustration

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.