Weiherfrösche überzeugen auf großer Bühne und im kleinen Kreis

(boh) – Das Licht in der Aula der Heinrich-von-Brentano-Schule in Hochheim geht aus und die Bühnenscheinwerfer erstrahlen hell. Konzentriert schauen die „Weiherfrösche“, wie sich die Nachwuchsmusiker und -musikerinnen des Hochheimer Blasorchesters nennen, zu ihrem Dirigenten Peter Majer, der den Taktstock hebt.

Los geht’s.

Schon bei den ersten Tönen ist allen Beteiligten die Freude anzumerken, die sie beim Spielen des bekannten Titels „Rolling in the Deep“ von Adele haben. Endlich wieder ein Auftritt auf großer Bühne und mit viel Publikum.

Das ist sofort mitgerissen von der tollen Musik und applaudiert begeistert. Präzise und mit viel Gefühl gespielt erklingen auch die Melodien der beiden nächsten Stücke „Back to the Future“ und „Skyfall“. Den Abschluss des kurzen Auftritts beim Schulfest der HVB bildet das Stück „Moves like Jagger“. Auch bei diesem Stück ist gut zu hören, wieviel Spaß es macht, gemeinsam zu musizieren.

Das Publikum musste nicht lange traurig sein, dass es aufgrund des engen Zeitplans keine Zugabe geben konnte, denn bereits vier Tage später lud das Blasorchester Hochheim zu einem Ferien-Konzert der Weiherfrösche in den Probenraum am Weiher.

Dieses Mal sitzen die Zuhörerinnen und Zuhörer in dem kleinen Raum ganz nah beim Orchester und können genau sehen und hören, welche Instrumente dabei sind und wer welche Melodien spielt.

Die vier Stücke des Schulfestes werden erneut präsentiert und es kommen noch fünf weitere hinzu. Den Abend moderiert Katja Schömenauer in Form von Rätseln.

Zu jedem Stück gibt sie drei Hinweise, zum Beispiel 9 ¾, Narbe auf der Stirn und Hogwarts. Spätestens bei den ersten Tönen dieses Stückes ist sofort klar: Hier geht es um Harry Potter. Auch die anderen Titel „Jurassic Park“, „Magnificent Seven“, „Forrest Gump“ und „Winnetou“ werden sofort erraten. Dies liegt nicht nur an den guten Hinweisen, sondern insbesondere an der tollen Präsentation der Stücke durch die Musikerinnen und Musiker.

Dieses Mal besteht das Publikum auf eine Zugabe und bekommt sie selbstverständlich auch.

Zur Zeit spielen bei den Weiherfröschen ca. 12 Jugendliche, die sich über Verstärkung sehr freuen würden.

Deshalb sind alle Kinder und Jugendliche, die ein Blasinstrument spielen, herzlich eingeladen, nach den Sommerferien mittwochs um 18:00 Uhr zum Probenraum Am Weiher 2 zu kommen und mitzuspielen.

Bild: Die Weiherfrösche bei ihrem Konzert in der Aula der HVB, unter der Leitung ihres Dirigenten Peter Majer

Bildnachweis: Blasorchester Hochheim e.V.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.