„Spektren“ mit Ligeti und Mahler – Mitglieder der Jungen Deutschen Philharmonie am 5. Februar im Landratsamt

(jol/mtk) – Mitglieder der Jungen Deutschen Philharmonie treten demnächst im Landratsamt auf. Wie Kreisbeigeordneter Axel Fink mitteilt, wird im Rahmen der Main-Taunus-Konzerte am Sonntag, 5. Februar, das Kammermusikprogramm „Spektren“ geboten. Zu hören sind Werke von Komponisten des 19. und 20. Jahrhunderts, unter anderem zwei Klavieretüden von György Ligeti und ein Klavierquartett von Gustav Mahler. Das Konzert beginnt um 11 Uhr.

In der Jungen Deutschen Philharmonie haben sich Studentinnen und Studenten deutschsprachiger Musikhochschulen zwischen 18 und 28 Jahren versammelt. Sie touren regelmäßig weltweit. Erster Dirigent und Künstlerischer Berater ist Jonathan Nott. Nähere Informationen gibt es im Internet unter www.jdph.de.

Karten gibt es für 30 Euro an der Abendkasse (auch mit Ermäßigung) und für 25 Euro im Vorverkauf beim Main-Taunus-Kreis (kultur@mk.org, Tel. 06192 201-2536), in der Buchhandlung am Alten Rathaus in Hofheim und bei Frankfurt-Ticket (www.frankfurt-ticket.de, hier fallen Gebühren an). Unter 18 Jahren ist der Eintritt kostenlos. Der Plenarsaal des Landratsamts ist über den Innenhof erreichbar.

Bild: Die Junge Deutsche Philharmonie; Musikerinnen und Musiker kommen zur Konzertmatinée ins Landratsamt

Bildnachweis: Salar Baygan

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.