Menschen, Taten, Kompetenzen – Zum Tag des Ehrenamtes: Cyriax und Männer überreichen Förderpreise

(kf/mtk) – Rund 250 Gäste waren dabei, als Landrat Michael Cyriax und Kreistagsvorsitzender Wolfgang Männer anlässlich des Ehrenamtstages neun Förderpreise in Höhe von jeweils 500 Euro in drei Kategorien überreicht haben. Vorab hatten Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, sich um einen der Förderpreise zu bewerben oder Privatpersonen, Initiativen oder Vereine dafür zu nominieren.

In vielen Lebensbereichen sei die Unterstützung durch ehrenamtliche Helfer unverzichtbar, so Cyriax. Die Jury hatte dazu unterschiedliche Kategorien benannt, darunter „Kinder und Jugendliche, die ein Ehrenamt ausüben“, „Ehrenamtliche Arbeit im Umwelt- und Naturschutz“ und „Langjähriges, herausragendes Engagement – Die stillen Stars“. Insgesamt gingen 64 Vorschläge zur Ehrung ein.

Wie Cyriax sagte, stärke ehrenamtliches Engagement den Zusammenhalt in der Gesellschaft und mache das alltägliche Leben jeden Tag ein Stückchen besser: „Menschen, Taten, Kompetenzen – kurz MTK. Mit diesem Motto der Veranstaltung wollen wir zeigen, dass sie alle für unser Handeln im Vordergrund stehen. Ohne ihr Zutun kann es keinen Mitmachkreis geben.“ Es gebe im Kreis zahllose Formen von Ehrenamt, darunter falle auch die Aktion der Mitarbeiter beim diesjährigen „Social Day“ der Kreisverwaltung. Führungskräfte aus dem Haus verteilten einen Tag lang Äpfel an den Schulen.

Zum Preisverleihungsabend eingeladen waren auch die Unternehmen und Institutionen, die im Main-Taunus-Kreis die Ehrenamts-Card unterstützen und den Inhabern der „E-Card“ Vergünstigungen gewähren. Den musikalischen Rahmen gestaltete die Band „Deja vu“. Durch den Abend führte der Ehrenamtsbeauftragte des Kreises, Pasquale Fiore.

Unterstützt wurde die Veranstaltung durch die Hessische Staatskanzlei und die Taunus Sparkasse.

Zu den Förderpreisen

Die Förderpreise für die Kategorie „Kinder und Jugendliche, die ein Ehrenamt ausüben“ gehen an:

–        Verein Stern des Südens e.V. (Flörsheim): Die Schüler Selina Martini, Melissa Maduch, Nickolas Valden, Leyla Zahri, Sarino Kauthar und Eva Packheiser des Graf-Stauffenberg-Gymnasiums betreuen im Vereinshaus bis zu 60 Kinder im Grundschulalter an den Nachmittagen. Sie fungieren als junge Ansprechpartner der Kinder, helfen bei den Hausaufgaben und beim Deutschlernen. Dazu spielen sie mit den Kindern im Haus und im Gelände.

–        Dominik Hahn (Kelkheim): Seit 2013 ist Hahn aktives Mitglied im Deutschen Roten Kreuz in Kelkheim. Seitdem er als Sanitäter tätig ist, hat er sich Jahr für Jahr mit Sanitätsdiensten im MTK und auch in benachbarten Landkreisen sowie Fortbildungen und Gruppenabenden ehrenamtlich engagiert. Des Weiteren ist er neben dem Roten Kreuz auch bei der evangelischen Kirche in Kelkheim im Bericht der Jugendarbeit ehrenamtlich aktiv.

–        Ronja Assmann (Bad Soden am Taunus): Ronja Assmann ist gerade mal 13 Jahre alt und ist schon seit einem Jahr im „Christlichen Verein Junger Menschen Bad Soden e. V.“ (CVJM) als ehrenamtliche Mitarbeiterin tätig. Sie ist außerdem die Gruppenleitung der sogenannten „MiKiBS“ (Minikirche Bad Soden). Neben dieser regelmäßigen Arbeit ist sie auch in anderen Projekten des CVJM aktiv. So ist sie zum Beispiel regelmäßig als Mitarbeiterin bei Kinderfreizeiten tätig.

Die Förderpreise für die Kategorie „Ehrenamtliche Arbeit im Umwelt- und Naturschutz“ gehen an:

–        Bernd Zürn (Flörsheim am Main): Herr Zürn ist das Aushängeschild für den Naturschutz in Flörsheim. Mittlerweile über 80 Jahre alt, ist er unermüdlich in Sachen Naturschutz unterwegs. Egal ob es um die Betreuung der Naturschutzflächen des BUND, um das Artenhilfsprojekt zum Steinkauz oder ein neues Thema geht, Bernd Zürn ist in vorderster Front mit dabei und sorgt dafür, dass die Bürger stets informiert sind.

–        HGON Team (Kelkheim): Das Kernteam der Hessischen Gesellschaft für Ornithologie und Naturschutz (kurz: HGON), bestehend aus Matthias Fehlow, Volker Erdelen, Willy Westenberger, Oliver Conz, Michael Orf und Dr. Katja Fuhr-Boßdorf, ist bereits seit über 25 Jahren in Kelkheim und Umgebung aktiv. Zu den Schwerpunkten der ehrenamtlichen Arbeit gehören neben der Lebensraumsicherung und -pflege, den faunistischen Kartierungen und dem Artenschutz vor allem die Veranstaltung von Naturerlebniswanderungen und -aktionen.

–        Deutsche Waldjugend e.V. (Kelkheim): Die Deutsche Waldjugend in Kelkheim besteht seit mehr als 40 Jahren. Zudem ist die Waldjugend der älteste Jugend-Naturschutzverband in Hessen. Was heute als Waldpädagogik bekannt ist, wird hier seit Gründung praktiziert. Seit über 15 Jahren wächst die Ortsgruppe stetig an. Aktuell zählt sie ca. 95 Mitglieder in 7 Gruppen mit 4 Arbeitsgemeinschaften.

Die Förderpreise für die Kategorie „Langjähriges, herausragendes Engagement – Die stillen Stars“ gehen an:

–        Elke Fischer (Kelkheim): Vor über 30 Jahren initiierte Frau Fischer den Senioren-Mittagstisch. Seit dem treffen sich dort jeden Dienstag bis zu 20 Senioren, um gemeinsam im Pfarrzentrum zu essen und Zeit in guter Gemeinschaft zu verbringen. Es hat sich ein Team von mehreren Köchinnen gebildet, die den Senioren wöchentlich ein leckeres Essen an liebevoll gedecktem Tisch servieren.

–        Christel Fritz (Hofheim am Taunus): Christel Fritz leitet seit 30 Jahren die „La Leche Liga“-Stillgruppe in Hofheim und bietet ehrenamtliche Stillberatung an, deren Einzugsgebiet weit über die Kreisgrenzen hinausgeht. Die Treffen der Selbsthilfegruppe finden einmal im Monat im Pfälzer Hof in Hofheim statt. In den dreißig Jahren ihrer Beratungstätigkeit hat Christel Fritz mehr als 10.000 Beratungsgespräche geführt.

–        Stefan Theimer (Hochheim am Main): Stefan Theimer ist seit über 35 Jahren Mitglied der DLRG, hat 1992 die Rettungsausbildung absolviert und ist seitdem im Einsatz. Weiter engagiert er sich seit 1992 im Flörsheimer Amateur Theater in Sachen Organisation und Veranstaltungsplanung. Dazu hat er sich von Anfang an für den Erhalt des Hochheimer Hallenbades eingesetzt. Maßgeblich war er an der Gründung des Fördervereins und der Bürgergenossenschaft beteiligt; mehr als zehn Jahre lang war er Vorstandsmitglied.

Titelbild: Die Nominierten und Preisträger aller Kategorien.

Bild: Preisübergabe an die Jugendlichen des Vereins Stern des Südens e.V. durch Kreistagsvorsitzenden Wolfgang Männer.

Bildnachweis: Main-Taunus-Kreis

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.