Trickdiebe auf Parkplätzen unterwegs

Hofheim am Taunus, Nordring, Flörsheim am Main, Wickerer Straße, Donnerstag, 28.03.2019, 14:00 Uhr bis 16:30 Uhr

(jn)Am Donnerstag trieben sich Trickdiebe auf Parkplätzen in Hofheim und Flörsheim herum und erbeuteten Bargeld. Zwischen 14:00 Uhr und 16:00 Uhr sprach ein ca. 50 Jahre alter Mann einen 84-jährigen Liederbacher auf dem Parkplatz eines Baumarktes im Nordring in Hofheim an und begann ein sehr freundliches Gespräch.

Hektisch suggerierte er dem Senior, dass man sich kennen würde und schenkte ihm, angeblich aus Freundlichkeit, eine Lederjacke. Da er nun jedoch zu der Beerdigung eines engen Familienmitgliedes nach Italien müsse, bräuchte er etwas Benzingeld.

Wohlwollend übergab der Senior 50 Euro und bemerkte dabei nicht, dass der Gauner sich einen weiteren 100 Euro-Schein aus seinem Geldbeutel fischte. Im Anschluss verabschiedete sich der unbekannte Täter, der leicht korpulent und ca. 1,75 Meter groß gewesen sein soll, und fuhr in einem Kleinwagen davon.

Darüber hinaus soll der Unbekannte eine Glatze sowie eine schwarze Sonnenbrille getragen haben.

Gegen 16:25 Uhr ereignete sich ein ähnlicher Vorfall auf dem Parkplatz eines Lebensmittelgeschäftes in der Wickerer Straße in Flörsheim. Hier wurden einem 64-jährigen Mann aus Flörsheim drei Lederjacken angeboten, wofür der

Unbekannte lediglich 200 Euro Benzingeld benötige, da er nach Italien fahren müsse. Erfreulicherweise handelte der 64-Jährige ganz vorbildlich, indem er skeptisch wurde und den Mann abwies.

Anschließend stieg dieser, der ebenfalls ca. 1,75 Meter groß, kräftig und eine Halbglatze gehabt haben soll, in seinen Pkw und fuhr in Richtung der Flörsheimer Kolonnaden davon. Bei dem Fahrzeug handelte es sich den Angaben des 64-Jährigen zufolge um einen schwarzen Kompaktwagen mit italienischem Kennzeichen.

Die Polizei empfiehlt, auf gar keinen Fall auf dubiose Verkaufsangebote auf der Straße einzugehen. Durch einen Kauf könnten Sie zum Opfer eines Betrügers werden oder sich sogar selbst der Hehlerei strafbar machen, wenn sie zuvor entwendete Ware erwerben.

Kontaktieren Sie in solchen Fällen umgehend die örtlich zuständige Polizei oder wählen Sie die 110.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.