Verbrechen in Phantasie und Realität – Kreis lädt erstmals zu Krimifest ein – Preis für Kriminalliteratur wird vergeben

(jol/mtk) – Rund um das Verbrechen geht es beim Main-Taunus-Krimifest demnächst im Landratsamt. Wie Erster Kreisbeigeordneter Wolfgang Kollmeier mitteilt, kommen am Samstag, 18. Mai, zahlreiche Autoren zu Lesungen ins Haus, darunter die Kreisbotschafterin und Bestsellerautorin Nele Neuhaus. Außerdem gibt es Workshops für kleine und große Besucher. Bei der Veranstaltung wird auch erstmals der Krimipreis des Main-Taunus-Kreises vergeben. „Mit diesem Tag fördern wir nicht nur die regionale Literatur – es gibt auch spannende Unterhaltung und viel Wissenswertes zum Thema Verbrechen in Phantasie und Realität“, so der Kulturdezernent.

Nach der offiziellen Eröffnung um 12.30 Uhr laufen von 13 bis 17 Uhr jeweils einstündige Lesungen von Daniel Holbe, Peter Zingler, Uwe K. Alexi und Olaf Jahnke. In Workshops wird Kindern kreatives Schreiben vermittelt, es gibt ein Bilderbuchkino, und ein Detektiv gibt Einblicke in seine Arbeit. In einem weiteren Workshop können Erwachsene lernen, Krimis zu konzipieren und zu schreiben. Zu allen Workshops ist eine Anmeldung nötig unter kultur@mtk.org. Außerdem wird in einem Vortrag praktisch gezeigt, wie Taschendiebe arbeiten.

An Informationsständen geben Institutionen Einblicke in ihre Arbeit: die Opferorganisation „Weisser Ring“, der Präventionsrat Main-Taunus, die Polizeidirektion und eine Detektei. Außerdem wird gezeigt, wie Hütchenspiele und andere Betrugsmaschen funktionieren und wie man sich dagegen schützen kann. Ergänzt wird das Programm durch Büchertische mit Werken regionaler Autoren.

Um 17 Uhr stimmt dann ein Vortrag von Dr. Ingo Irsigler über Regionalkrimis am Beispiel der Romanverfilmungen von Nele Neuhaus auf die Lesung der Schriftstellerin ein. Neuhaus liest dann von 18.30 Uhr bis 19.30 Uhr aus ihrem Buch „Muttertag“.

Nach der Lesung von Neuhaus wird auch der erstmals ausgeschriebene Main-Taunus-Krimipreis vergeben. Eine fachkundige Jury hat dazu Kriminalromane von Autorinnen und Autoren aus der Region bewertet, die 2018 erschienen waren.

Für Verpflegung an dem Tag ist gesorgt. Alle Veranstaltungen bis auf die Neuhaus-Lesung sind kostenlos. Der Eintritt zur „Muttertag“-Lesung kostet 15 Euro, der Erlös kommt dem „Weißen Ring“ zugute. Karten gibt es im Vorverkauf beim Main-Taunus-Kundenservice im Landratsamt (Tel.: 06192/201-0, E-Mail: kultur@mtk.org), außerdem in den Buchhandlungen in Hofheim und der Buchhandlung Herr in Kelkheim. Das detaillierte Programm zum Krimifest kann auf der Homepage des Kreises (www.mtk.org) heruntergeladen werden.

Bild:  Themenillustration

Bildnachweis: Main-Taunus-Kreis

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.