Jolante Greger wird neue Pädagogische Geschäftsführerin in Hochheim, Rüdesheim-Aulhausen und Oberursel

(bw/ah) – Zum 1. September 2019 wird Jolante Greger Nachfolgerin von Martin Pappert als Pädagogische Geschäftsführerin von Antoniushaus gGmbH in Hochheim, Sankt Vincenzstift gGmbH (Rüdesheim-Aulhausen) und deren Tochter Alfred-Delp-Haus (Oberursel). Damit ist sie ab Spätsommer Teil des Geschäftsführer-Trios mit Sprecher Dr. Caspar Söling und dem Kaufmännischen Geschäftsführer Andreas Sipf. Diese Entscheidung gab heute (19. Juni) der Vorstandssprecher der Trägerin Josefs-Gesellschaft, Dr. Theodor-Michael Lucas, bekannt.

„Wir freuen uns, mit Jolante Greger eine Pädagogische Geschäftsführerin gefunden zu haben, die über umfassende Berufserfahrung verfügt und darüber hinaus bereits seit zwei Jahren im Antoniushaus, im Sankt Vincenzstift und im Alfred-Delp-Haus tätig ist“, so Dr. Lucas. „In ihrer bisherigen Funktion als Leiterin der Stabsstelle Pflegemanagement hat sie an allen Standorten maßgebliche, in ihrer Verantwortung liegende, Weichenstellungen vorgenommen sowie Entwicklungen vorangetrieben und begleitet. Sie ist mit den Bewohnern und Mitarbeitern in den Einrichtungen, deren Themen, Plänen und Herausforderungen vertraut und kann dieses Wissen in ihrer künftigen Verantwortung nutzbringend einsetzen. Wir wünschen der künftigen Pädagogischen Geschäftsführerin Jolante Greger sowie ihren Geschäftsführer-Kollegen Dr. Caspar Söling und Andreas Sipf eine gute und erfolgreiche Zusammenarbeit sowie Gottes Segen.“

Der bisherige Pädagogische Geschäftsführer Martin Pappert hatte zu Jahresbeginn angekündigt, aus Altersgründen auszuscheiden, sobald seine Nachfolge geregelt sei. Anfang 2015 hatte er in dieser Funktion arbeitsteilig mit den beiden Geschäftsführer-Kollegen die Leitung von Antoniushaus Hochheim, Sankt Vincenzstift und Alfred-Delp-Haus übernommen. Er bleibt in dieser Funktion bis Ende August 2019.

Die 49jährige Jolante Greger ist gelernte Krankenschwester und studierte Fachwirtin für Gesundheit und Soziales. Vor ihrem Wechsel ins Pflegemanagement der drei Häuser der Josefs-Gesellschaft war Jolante Greger zehn Jahre in führender Position in einer Klinik mit 500 Betten tätig.

Bild: Jolante Greger

Bildnachweis: Antoniushaus Hochheim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.