Geschichten zum Thema Freiheit – Kinder- und Jugendliteraturwettbewerb startet: Einsendungen bis 30. September

(sak/mtk) – Der Main-Taunus-Kreis, das Jugendbildungswerk des Hochtaunuskreises und die Nele Neuhaus Stiftung veranstalten gemeinsam einen Kinder- und Jugendliteraturwettbewerb. Gesucht werden Geschichten jeder Art unter dem Motto „Freiheit“; den jungen Autoren seien keine kreativen Grenzen gesetzt, so Erster Kreisbeigeordneter Wolfgang Kollmeier. „Es kommt nicht auf perfekte Rechtschreibung an. Ausgefallene, spannende Ideen und Erzählungen stehen im Vordergrund.“ Einsendeschluss ist der 30. September 2019.

Am Wettbewerb teilnehmen können junge Menschen im Alter von zehn bis 17 Jahren, die im Hochtaunuskreis oder Main-Taunus-Kreis leben oder zur Schule gehen, die Schulform spielt keine Rolle. Die Geschichten sollen auf Deutsch verfasst sein und ungefähr eine Länge von zwei bis drei Seiten haben. „Wir freuen uns auf Geschichten aus den verschiedensten Bereichen, wie zum Beispiel Märchen oder Science-Fiction“, sagt Kulturdezernent Kollmeier.

Neu ist in diesem Jahr der Klassenpreis. Hier können Schüler zusammen mit ihrer Klasse einen Beitrag zum Wettbewerb einreichen. Nach Einsendeschluss kürt eine Jury aus Pädagogen und Autoren bis Mitte November die Sieger. Alle Geschichten nimmt die MTK-Kulturabteilung als Word-Dokument unter kultur@mtk.org entgegen.

Gefördert wird der Literaturwettbewerb durch die Nele Neuhaus Stiftung und die Taunussparkasse. Mehr Informationen gibt es unter www.mtk.org oder www.literaturwettbewerb-htk.de.

Bild: Flyer als Themenillustration
Bildnachweis: Main-Taunus-Kreis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.