Einsatz in Schulen

Einsatzübung der Feuerwehren der Stadt Flörsheim am Main im Graf-Stauffenberg-Gymnasium.

(sf) Am Samstag, dem 27.07.2019 fand eine gemeinsame Einsatzübung der Feuerwehren der Stadt Flörsheim am Main statt. Diese findet in der Regel einmal im Jahr unter der Leitung des Stadtbrandinspektors statt. Die insgesamt rund 60 Übungsteilnehmer trafen sich hierfür zunächst um 09:00 Uhr am Feuerwehrhaus Flörsheim, wo Sie von der Leitstelle Main-Taunus mit dem Stichwort „Feueralarm Brandmeldeanlage“ zum bis zum Übungsbeginn unbekannten Übungsobjekt, dem Graf-Stauffenberg-Gymnasium, abgerufen wurden. Die Kräfte rückten mit insgesamt acht Einsatzfahrzeugen zum Objekt aus.

Vor Ort trafen die ersten Einsatzkräfte zunächst den Hausmeister der Schule an, welcher über einen Brand mit zwei vermissten Handwerkern auf dem Dach, sowie eine noch unbekannte Anzahl von Personen im Erdgeschoss des betroffenen Gebäudeteils berichtete, welche derzeit ein Seminar im Gentechniklabor der Schule durchführen würden. Aufgrund der Ferienzeit sei zum Zeitpunkt des Brandausbruchs kein regulärer Schulbetrieb gewesen und in den weiteren Gebäudeteile folglich keine weiteren Personen zu erwarten.

Die Einsatzschwerpunkte für die Übungsteilnehmer waren zum einen die Brandbekämpfung und Personenrettung auf der Dachfläche und zum anderen die Evakuierung innerhalb des Gebäudes unter erschwerten Bedingungen durchzuführen. Hierbei wurde durch die Pyrotechnik-Gruppe des Main-Taunus-Kreises, welche für die Übungsdarstellung verantwortlich war, mit Hilfe von Folien auf den Atemschutzmasken und an den Türen eine entsprechende Sichtbehinderung durch die Verrauchung simuliert.

Somit erschwerte sich die Orientierung beim Absuchen der weiträumigen Fluren und der Vielzahl an Räumen zusätzlich und es zeigte sich schnell, dass hierfür im Ernstfall mit einem erheblichen Personalaufwand zu rechnen ist.

Während der Übung wurden in allen Einsatzabschnitten Einsatzkräfte und Fahrzeuge aus den Stadtteilen Flörsheim, Wicker und Weilbach gemischt eingesetzt, um die Zusammenarbeit der Kräfte untereinander zu fördern.

Gegen 11:00 Uhr war die Übung am Objekt beendet.

Die Übungsteilnehmer trafen sich im Anschluss im Feuerwehrhaus Flörsheim, um die Fahrzeuge wieder einsatzbereit zu machen.

Bei einem kleinen Imbiss wurde im Saal des Feuerwehrhauses durch den Übungsleiter, Stadtbrandinspektor Volker Draisbach, ein kurzes Übungsfazit gezogen, ehe die Übungsteilnehmer am frühen Nachmittag den Heimweg antreten können.

Die Erkenntnisse aus der Übung werden in die kommenden Ausbildungsveranstaltungen der Feuerwehren einfließen und auch im Kreis der Führungskräfte nochmals intensiv nachbesprochen.

Der Dank der Flörsheimer Feuerwehren gilt dem Main-Taunus-Kreis für die Bereitstellung des Übungsobjektes, dem Hausmeister des Graf-Stauffenberg-Gymnasiums für die Begleitung der Übung, der Pyrotechnikgruppe des MTK für die realistische Übungsdarstellung, sowie den Teilnehmerinnen und Teilnehmern unserer Feuerwehren für die Bereitschaft zur Teilnahme an der gemeinsamen Einsatzübung.


Viele weitere Berichte über Übungen, Einsätze sowie die Arbeit der Kinder- und Jugendfeuerwehren können über die Homepages der einzelnen Stadtteilfeuerwehren (www.feuerwehrfloersheim.de, www.feuerwehr-weilbach.com, www.feuerwehr-wicker.de) abgerufen werden. Selbstverständlich freuen wir uns immer über Bürgerinnen und Bürger, die Interesse an der Mitarbeit in der Feuerwehr haben. Die Übungszeiten und Ansprechpartner der einzelnen Wehren und Abteilungen sind ebenfalls auf den vorgenannten Homepages verfügbar.

Fotos: Feuerwehr Flörsheim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.