Kantersieg gegen Gäste aus Ober-Eschbach

(mp/howi) – Im ersten Heimspiel in der Hochheimer Halle der Saison 2019/20 mussten die Jungs der HSG gegen den bekannten Gegner TSG Ober-Eschbach ran. Nach der knappen Niederlage vorherige Woche gegen Goldstein musste nun ein Sieg her, um sich weiter oben in der Tabelle positionieren zu können.

Entsprechend motiviert startete die HSG in das Spiel, die diese Woche auf einen breiten Kader setzen konnte, da nach letztwöchentlicher Abwesenheit David Lühmann und Felix Kossler wieder im Kader dabei waren. Kossler, der von Beginn an auf der rechtshalben Position auflief, sorgte mit einigen Toren in der Anfangsphase für die frühe 7:3-Führung. Diese Führung konnte die HSG immer weiter durch Überläufe von Marc Podesta und starken 1-gegen-1 Aktionen von Sebastian Fuchs ausbauen. So konnte man mit einer sehr komfortablen Zehn-Tore-Führung mit 19:9 in die Pause gehen.

In der zweiten Halbzeit zeichnete sich ein ähnlicher Spielverlauf ab, da die HSG weiter zielstrebig Abschlüsse suchte und die Gäste aus Ober-Eschbach keine Mittel gegen die solide Abwehrarbeit der HSG hatten. Bei so einer komfortablen Führung konnte Trainer Martin Reuter rotieren und so Lennart Stahl nach längerer Abwesenheit als Spieler einsetzen und Leistungsträger, wie Felix Kossler konnten ein wenig geschont werden. Der Spielverlauf änderte sich nicht und so siegte die HSG eindeutig mit 37:21. Dieses dominante Ergebnis war ein Statement für die ganze Liga und vor allem für den kommenden Gegner aus Eddersheim. Gegen die Mannschaft aus Eddersheim spielt die HSG am 12.10.2019 in Hattersheim und hofft, mit einem Derbysieg die Siegesserie fortzusetzen.

Es spielten für die HSG:

Sebastian Fuchs (9/2), Marc Podesta (7), Felix Kossler (6/2), Daniel Michalj (5/4), Matthias Ochs (4), Philipp Helbig (4), Jan-Philippe Hacker (2), David Lühmann, Lennart Stahl, Philipp Schipper, Christian Steinke und Steve Podesta.

 

Unglücklicher Saisonstart der C2

TG Kastel – HSG Hochheim/Wicker 2          26:24 (11:12)

(ks) Nach einer indiskutablen Leistung beim Saisonauftakt gegen BIK Wiesbaden (20:22) präsentierte sich das Team von Florian Fuhrmann und Katja Schwarzer gegen die TG Kastel deutlich verbessert. Sowohl spielerisch als auch kämpferisch war das Trainergespann mit dem Auftreten ihrer stark ersatzgeschwächten Mannschaft zufrieden, fehlten doch mit Maximilian Althausse, Tim Griesfeller (beide krank), Tobias Moschner und Mats Vogt (beide verletzt) vier Spieler, die für Entlastung und frischen Wind hätten sorgen können. So reichte es leider gegen einen körperlich überlegenen Gegner trotz einer Top-Leistung von Ben Krummeck und Nick Bürkle nicht für einen Punktgewinn, der verdient gewesen wäre.

Gegen die TG Kastel spielten: Dennis Liepsch (Tor), Nick Bürkle (10/1), Ben Krummeck (7), Jann Kühnel, Jais Domröse, David Rhein (2), Leonard Fleig (1), Jakob Greitens (2), Paul Schönau (2) und Julian Hoppe.

Bild: Das C-Jugend Bezirksoberliga-Team der HSG Hochheim/Wicker

Hintere Reihe: Trainerin Katja Schwarzer, Paul Schönau, Ben Krummeck, Maximilian Althausse, Tobias Moschner, Nick Bürkle, Jakob Greitens, Jann Kühnel, Jais Domröse, David Rhein, Trainer Florian Fuhrmann

Vordere Reihe: Mats Vogt, Dennis Liepsch, Leonard Fleig

Es fehlen: Julian Hoppe, Tim Griesfeller (TV Idstein, Zweitspielrecht bei der HSG)

Bildnachweis: Katja Schwarzer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.