Zittersieg in der Goldbornhalle – HSG Hochheim/Wicker behält mit 26:25 knapp die Oberhand

(mp/howi) – Mit zwei Siegen im Rücken trat die HSG am Samstag zur klassischen Heimspielzeit gegen den Gegner Niederhofheim/Sulzbach in der Goldbornhalle an. Die leicht favorisierte HSG hatte sich zum Ziel gesetzt, die Siegesserie der Vorwochen auszubauen und sich damit im oberen Tabellenfeld zu positionieren.

Genau wie letzte Woche beim Sieg in Rüsselsheim begann das Spiel mit nur sehr wenigen Toren und war von technischen Fehlern und Fehlwürfen geprägt, sodass das erste Tor beider Mannschaften bis zur sechsten Minute auf sich warten ließ. Nach dieser Phase konnte das Team von Trainer Martin Reuter sich eine kleine Führung von 6:3 durch ein Rückraumwurf von Philipp Helbig sichern. Dann jedoch eine Hiobsbotschaft für die HSG; in der 20. Minute verletzte sich Spielmacher Sebastian Fuchs bei einem Überlaufangriff an der Wade, sodass er in der ersten Halbzeit nicht mehr weiterspielen konnte, was dem Spielfluss der HSG schadete. So konnte man zum Halbzeitpfiff nur eine Führung von 14:12 aufweisen.

In der zweiten Halbzeit wurden die Gäste aus Sulzbach noch gefährlicher und konnten sogar die Führung an sich reißen. In der 43. Minute lag Reuters Team mit drei Toren zurück und musste einen weiteren Rückschlag einstecken, da Innenblock Spieler Jan-Philippe Hacker mit seiner dritten Zeitstrafe das Spielfeld verlassen musste. Jedoch konnte zu diesem Zeitpunkt Sebastian Fuchs weiterspielen, der sich von der Verletzung leicht erholt hatte und so konnte man in der 57. Minute den Ausgleich erzielen, indem Marc Podesta einen Pass abfing und diesen dann selbst vorne verwandelte. Dieses Kopf-an-Kopf-Rennen beider Mannschaften beendete Sebastian Fuchs daraufhin mit dem Siegtreffer in der 59. Minute.  Mit dem Endergebnis von 26:25 rang die HSG ihren Gegner nieder. Ein wichtiger Sieg für die HSG, um weiter oben in der Tabelle mitzuspielen.

Wegen des am Wochenende anstehenden Hochheimer Marktes haben die Jungs der HSG spielfrei uns Spielen am Dienstag dem 12.11.2019 um 20.15 Uhr auswärts gegen den Aufsteiger HSG Sindlingen/Zeilsheim.

Es spielten für die HSG:

Matthias Ochs (5), Philipp Helbig (5), Sebastian Fuchs (5), Daniel Michalj (4/1), Marc Podesta (4), David Lühmann (1), Stephan Neidhart (1), Tim Müller (1), Jan-Philippe Hacker, Philipp Schipper, Steve Podesta und Christian Steinke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.