WeinKultur Pur überzeugt auch im 28. Jahr seit seinem Bestehen

Für einen Moment konnte der Besucher beim Erwerb der Eintrittskarten den Eindruck gewinnen, die Veranstalter seien besorgt um die Zukunft der etablierten Weinpräsentation WeinKultur Pur.

Die freundliche Verkäuferin der Eintrittskarten führte eine Strichliste zu der Frage, ob der Eintretende zu den erstmaligen Besuchern oder zu denen gehörte, für die das Wochenende im November eines Jahres ein fester Vermerk im Terminkalender ist.

Die kleine Umfrage kann die teilnehmenden Winzer wohl beruhigen. Die Anzahl der regelmäßigen, der langjährigen Besucher überwog deutlich.

Die Besucher aus Hochheim, Flörsheim oder Wicker können kostenlos mit dem Bus anreisen. Die erworbenen Weine müssen nicht mühsam mit den öffentlichen Verkehrsmitteln nach Hause transportiert, sondern können zur Abholung reserviert werden.

Für einen Eintrittspreis von 18 Euro steht die Verkostung von 160 Weinen und Sekten offen. Hinzu kommen kulinarische Besonderheiten, die an Ort und Stelle probiert und mit dem Lieblingswein kombiniert werden können. Dazu bieten sich Käse, Wild und Schokolade an. Sie bereichern das Weinerlebnis um das Zusammenspiel mit anderen Aromen.

Mittlerweile sind die Stationen der Weingüter in der alten Sektkellerei an der Keramag auf das Erd- und Untergeschoss verteilt, was die Besucherströme deutlich besser verteilt. Das Gespräch mit anderen Weinfreunden und den Winzerinnen und Winzern selbst ist vielfach ungestört möglich, zu Beginn am Samstagnachmittag verkosten die ersten Anwesenden fast in andachtlicher Stille.

Die Ortsweinköniginnnen aus Hochheim und Wicker geben sich die Ehre. Ihre Grüße richten sie über das Programm an die Gäste, denn die offzielle Begrüßung findet im Untergeschoss statt. Wer nur probieren möchte, kann dem offiziellen Teil auch entgehen.

Die Jungwinzerinnen und -winzer aus Wicker und Hochheim stehen an den Probierstationen, zeigen Gesicht und Flagge, denn ihre Weine, die schon im Sommer für einen gut gefüllten Hummelpark sorgten, können auch an diesem Wochenende verkostet werden.

In den stillen Tagen des November wird auch im kommenden Jahr das Ergebnis auf der Strichliste eindeutig sein. Viele Besucher freuen sich bereits heute auf Weinkultur Pur 2020.

Bildnachweis alle Bilder: Weinstadtjournal UG

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.