Sicherer Sieg der Handball-Herren der HSG in Schierstein

(mp/howi) – Nach dem Heimsieg gegen Neunhain/Altenhain ging es nun für die Herren der Handballgemeinschaft Hochheim/Wicker auf die kurze Auswärtsfahrt zum Gegner TG Schierstein. Trotz erneut dezimierten Kaders durch die Ausfälle von Matthias Ochs und Tim Müller war ein Sieg für das Team von Martin Reuter Pflicht, da die Schiersteiner schwach in die Saison starteten. Dazu erfuhr die Mannschaft kurz vor Spielbeginn, dass der direkte Tabellenkonkurrent aus Münster bei der MSG Schwarzbach gepatzt hatte und man mit einem Sieg bis auf einen Punkt an die Münsterer herankommen könnte.

Schon in der Anfangsphase der ersten Halbzeit war erkennbar, dass das Spiel sehr eindimensional werden würde, da die Schiersteiner an der wie gewohnt soliden Abwehr der HSG scheiterten und in den ersten 11 Minuten gerade einmal zwei Treffer erzielten. Das Team von Martin Reuter hingegen verwies zu diesem Zeitpunkt schon auf 9 Treffer, denn die HSG konnte mit einfachem Gegenstoß Tore über Marc Podesta oder mit simplen Kreisanspielen an den starken Jan-Philippe Hacker erzielen. So wurde weiter die Führung kontinuierlich ausgebaut und Trainer Martin Reuter konnte ein wenig rotieren und den Stammspielern kurze Verschnaufpausen gönnen. So ging die HSG mit einer Führung von 12:21 in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit zeichnete sich zu Beginn ein ähnlicher Spielverlauf wie in der ersten Halbzeit ab, denn die Führung konnte durch einen verwandelten Siebenmeter von Daniel Michalj in der 36. Minute auf 27:16 ausgebaut werden. Jedoch zeigte sich daraufhin eine kleine Schwächephase der HSG, da das Team von Martin Reuter sich im Abschluss schwertat und so den Schiersteinern es ermöglichte, kurzzeitig in der 47. Minute sich wieder auf 7 Tore heranzukämpfen. Jedoch gab die HSG die Führung nicht mehr aus der Hand, fing sich nach dieser kurzen Schwächephase wieder und ging durch einen selten anuzusehenden Tempogegenstoß von David Lühmann mit 22:32 in Führung. Schlussendlich gewinnt die HSG in Schierstein mit 23:34 und ist nun seit sechs Spielen ungeschlagen!

Es spielten für die HSG:
Jan-Philippe Hacker (8), Marc Podesta (7), Daniel Michalj (6/2), David Lühmann (4), Philipp Helbig (4), Sebastian Fuchs (4), Philipp Schipper (1), Paulo Oliveira, Robert Müller, Steve Podesta und Christian Steinke.

 

Niederlage der HSG Herren 2 gegen Limburg

HSG Hochheim/Wicker 2 – Limburger HV 26:32  (13:17)

(asc) Mit der zweiten Niederlage in Folge gegen eine Mannschaft aus dem oberen Tabellenviertel, dem Limburger HV, verspielt die HSG Hochheim/Wicker 2 die Chance, mit den vorderen Tabellenplätzen in Kontakt zu bleiben.

Zu ungewohnter Zeit am Freitagabend traten die HSG Herren 2 in heimischer Goldborn-Halle gegen den Limburger HV an. Die HSG erwischte einen guten Start, konnte sich zunächst direkt mit 5:2 in Front bringen. Die Limburger, die mit 12:2 Punkten zu den Top-Teams der Bezirksliga C zählen, ließen sich davon jedoch nicht beeindrucken und glichen in Folge zum 6:6 aus. Nach dem zwischenzeitlichen 7:7 fanden die Hausherren dann nur noch selten Lücken in der gegnerischen Abwehr. Außerdem wurden viel zu oft leichtfertig Bälle verspielt, selbst in eigener Überzahl. Geschwächt durch das Fehlen des Toptorschützen Tim Müller und Rückraum-Mitte Mathias Siegfried fehlte oft der Durchschlag aus der zweiten Reihe. Limburg verteidigte kompakt in der 6-0-Abwehr. So stellte sich leider aus Sicht der HSG 2 das Halbzeitergebnis von 13:17 ein.

Die HSG 2 hatte bereits im  letztlich verlorenen Spiel gegen Langenhain 2 in der vergangenen Woche Moral in der zweiten Hälfte gezeigt. Zwar wurde die zweite Halbzeit über weite Strecken halbwegs ausgeglichen gestaltet, aber den Hausherren gelang es nicht, den Abstand unter vier Tore zu verkürzen. Limburg spielte souverän und fand einfach zu oft immer wieder Lösungen gegen die, zum Teil auch sehr offensiven, Abwehrvarianten der HSG 2. Die zweite Hälfte ging damit mit zwei Toren ebenfalls an die Gäste aus Limburg. So stand am Ende eine klare 26:32 Niederlage für die Weinstädter auf der Anzeigetafel.

Mit nun 8:8 Punkten und Tabellenplatz 7 hat die HSG Hochheim/Wicker 2  derzeit einen Rückstand von acht Punkten auf den Tabellenersten Wiesbaden. Hinter Wiesbaden liegen drei Mannschaften (Langenhain, Limburg, Rüdesheim) mit jeweils 14 Punkten nahezu gleich auf. Der Abstand auf das Tabellenende beträgt zwischen vier und acht Punkten.

Kader der HSG Hochheim/Wicker 2 gegen Limburger HV:

Tor: Diehl, Venino

Feld: Dinkelacker (7), Embs (2), Hartmann (3), Hinkelmann, Krestan (1), R. Müller, Neidhart (3), Olveira (2), A. Schmidt, K. Siegfried (8)

Hinweis auf das nächste Saisonspiel:

Sonntag, den 08.12.2019, 16:00 Uhr: HSG Hochheim/Wicker 2 – TuS Schupbach

Georg-Hofmann-Sporthalle, Massenheimer Landstraße 5, Hochheim/M.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.