Flörsheimer Stadtwerke erfassen Zählerstände

(sf) Die Stadtwerke Flörsheim versenden im Laufe nächster Woche Zählerablesekarten an die Eigentümer von Häusern, in denen noch analoge Hauptwasserzähler installiert sind. Kunden mit Gartenwasser- und Zisternenzählern sowie Sonderwasserzählern erhalten ebenfalls eine solche Ablesekarte.

Die Zählerstände sollen ohne Kommastellen abgelesen und auf einem der im Anschreiben beschriebenen Wege bis spätestens Freitag, 27. Dezember, mitgeteilt werden. Nicht mitgeteilte Verbrauchsdaten werden geschätzt und die Abrechnung unter Zugrundelegung dieser Daten erstellt.

Gartenwasser-, Zisternen- und Sonderwasserzähler, deren Eichfrist am 31. Dezember 2019 endet, werden automatisch abgemeldet. Die Eigentümer müssen sich eigenverantwortlich um die Anschaffung neuer Zähler und deren Einbau kümmern. Vor Inbetriebnahme müssen die Stadtwerke die neuen Geräte verplomben, die alten sind bis dahin aufzubewahren.

Funkauslesbare Wasserzähler werden am Donnerstag, 2. Januar, und am Freitag, 3. Januar, ausgelesen. Für diese Geräte versenden die Stadtwerke keine Ablesekarten.

Für Rückfragen steht Stadtwerke-Mitarbeiter Andreas Spengler, Telefon 06145 955-338, zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.