Neuer Pächter für „Wilden Esel“ – Vertrag mit Kreis über Gastronomie in Flörsheim geschlossen – Regionale Küche und Mittagstisch

(jol/mtk) – Die Betreiber des Pfungstädter Brauereigasthofes sind ab Mitte Februar die neuen Pächter des Restaurants „Wilder Esel“ im Regionalparkportal Weilbacher Kiesgruben. Wie Erster Kreisbeigeordneter Wolfgang Kollmeier mitteilt, soll die grundsätzliche Ausrichtung des Restaurants mit regionaler Küche und regionalen Produkten beibehalten werden, sowie die Einführung eines Mittagstisches für 8,50 Euro. Auch werde der neue Pächter alle bereits gebuchten Veranstaltungen übernehmen. Der Main-Taunus-Kreis ist Verpächter des Betriebs.

Der bisherige Pächter Holger Wulkow baute den Restaurantbetrieb nach Errichtung des Regionalparkportals in Flörsheim-Weilbach auf und entwickelte ihn Kollmeier zufolge zu einem beliebten Ausflugslokal. Ihm sei es wichtig, den Betrieb in gute Hände zu geben, so Wulkow. Aus diesem Grund unterstützte er die Suche nach einem neuen Pächter und stellte den Kontakt zu Lazhar Saad und Peter Pahone her.

Die beiden Gastronomen betreiben seit vielen Jahren den Pfungstädter Brauereigasthof und suchten nach eigenem Bekunden nach einem weiteren Standbein im Rhein-Main-Gebiet. Gemeinsam mit Janina Daab gründeten sie die JPL Gastro GmbH, die den Restaurantbetrieb im „Wilden Esel“ nach einigen Vorbereitungen voraussichtlich zu Mitte Februar aufnimmt.

Kollmeier dankte Wulkow für die jahrelange Zusammenarbeit und die Unterstützung bei der reibungslosen Übernahme des Betriebes durch die neuen Pächter. Wulkow hatte sich gegen Ende des vergangenen Jahres aus persönlichen Gründen gegen eine Weiterführung des Betriebes entschieden und um vorzeitige Beendigung des langfristigen Pachtverhältnisses gebeten.

Bild: Die Gaststätte „Zum Wilden Esel“ im Regionalpark Flörsheim

Bildnachweis: Wolfgang Pfankuch

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.