Dank an die Grün- und Baumpaten

(sf) Bürgermeister Dr. Bernd Blisch und Erste Stadträtin Renate Mohr haben den Grün- und Baumpaten der Stadt Flörsheim am Main bei einem Glühweinumtrunk im Mehrgenerationentreff am Rathausplatz recht herzlich für deren ehrenamtliches Engagement zur Pflege und zum Erhalt des städtischen Grüns gedankt.

Zurzeit kümmern sich 21 Privatpersonen und Organisationen um Bäume und Sträucher auf öffentlichen Flächen, vier mehr als im vergangenen Jahr. Neu dazugekommen sind dieses Jahr 13 Baumpaten, die einem Aufruf der Stadt gefolgt sind und nun beim Bewässern der Straßenbäume helfen.

Mit Ihrem Einsatz haben die Grün- und Baumpaten dazu beigetragen, dass die Pflanzen den zweiten ungewöhnlich heißen und trockenen Sommer in Folge möglichst gut überstehen. Außerdem haben sie Anteil daran, dass die Grünanlagen einen ordentlichen Anblick bieten. Dies hat den städtischen Baubetriebshof bei der Erfüllung seiner Aufgaben unterstützt und merklich entlastet.

„In Zeiten extremer Wetterlagen ist die Hilfe der Bürgerinnen und Bürger besonders willkommen und wichtig“, sagten Bürgermeister Dr. Blisch und Erste Stadträtin Mohr. „Die personellen Möglichkeiten des Baubetriebshofs reichen bei langanhaltender Trockenheit wie in den beiden zurückliegenden Jahren nicht aus, um die Straßenbäume ausreichend zu wässern“, ergänzten sie.

Von der Pflege des öffentlichen Grüns profitieren nicht nur die Pflanzen, sondern auch die Menschen. Bäume spenden Schatten in der Sommerhitze und fungieren als eine Art natürliche Klimaanlage, weil sie durch Verdunstung die Umgebungstemperatur senken. Außerdem produzieren sie Sauerstoff und sorgen so für bessere Luft.

Foto: Bürgermeister Dr. Bernd Blisch und Erste Stadträtin Renate Mohr im Austausch mit den Grün- und Baumpaten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.