HSG Hochheim/Wicker verliert Derby in heimischer Halle

(mp/howi) – Nach dem Sieg in der vergangenen Woche gegen Ober-Eschbach stand nun mit dem Nachbarn aus Eddersheim eine große Herausforderung bevor. Leider musste die HSG auf Rechtaußen Yvo Heinen verzichten, was darüberhinaus die Aufgabe deutlich erschwerte. Simon Seith, der sich ein Jahr im Ausland aufhielt, gab sein Debüt in der Saison 2019/2020.

Schon in der ersten Halbzeit merkte man den Spielern der HSG die Unsicherheit an, dass die Verteidigung der Eddersheimer nicht zu knacken sein könnte, weil der Gegner gewohnt offensiv und sehr aggressiv verteidigte. So geriet das Team von Trainer Martin Reuter schnell in einen Drei-Tore-Rückstand in der 7. Minute. Leider mangelte es auch an der Abwehrleistung der HSG in der Anfangsviertelstunde, da die Gäste aus Eddersheim es mit vielen Kreuzbewegungen schafften, die HSG-Defensive zu knacken. Dadurch wuchs die Führung Stück für Stück. Das Team von Trainer Martin Reuter ging mit einem 9:16 Rückstand in die Pause.

Auch in der zweiten Halbzeit zeichnete sich ein ähnlicher Spielverlauf ab, da die HSG weiterhin kein probates Mittel fand, um die Defensive der Gäste zu knacken. Zwar konnte die HSG den Rückstand kurzzeitig durch eine 1-gegen-1 Situation von Mittelmann Sebastian Fuchs in der 44. Minute auf 16:20 verkürzen, jedoch reichte das nicht, um das Spiel zu drehen. Eddersheim spielte seine Überlegenheit aus. Die HSG verlor das Derby gegen Eddersheim mit 22:28.

Kommende Woche spielt das Team von Trainer Martin Reuter auswärts gegen die abstiegsgefährdete HSG Steinbach/Kronberg/Glashütten und hofft dort mit einem Sieg nach zuletzt durchwachsener Leistung wieder auf die Erfolgsspur zu kommen.

Es spielten für die HSG:
Daniel Michalj (5/4), Sebastian Fuchs (5/1), Matthias Ochs (3), Philipp Helbig (3), David Lühmann (2), Philipp Schipper (2), Simon Seith (1), Stephan Neidhardt, Steve Podesta und Christian Steinke.

 

Neuzugänge für die Saison 2020/2021

Die ersten zwei Neuzugänge stehen beim Bezirks-Oberligisten für die Saison 2020/2021 fest. Das verkündete der Vorstand der Handballspielgemeinschaft Hochheim/Wicker.

Der 32-Jährige Linksaußen Dennis Assmann kommt vom Oberligist TuS Dotzheim und ist ein gestandener Oberligaspieler, der die Handballspielgemeinschaft Hochheim/Wicker mit seiner großen Erfahrung und Routine weiterbringen soll.

Yassin Ben-Hazaz kommt vom Oberligist HSG Breckenheim/Wallau.

Der 22-Jährige 1,92 Meter große Rechtshänder spielte in der Jugend bei der HSG VfR Eintracht Wiesbaden und der HSG Wallau/Massenheim und möchte sich bei der HSG Hochheim Wicker zu einem Führungsspieler entwickeln.

Die Verantwortlichen der HSG Hochheim/Wicker arbeiteten mit Hochdruck am Kader der nächsten Saison und freuen sich über zwei solche Hochkaräter. Die beiden Spieler werden wichtige Bausteine zum Erreichen der sportlichen Ziele in der kommenden Saison sein. Der Vorstand der HSG Hochheim/Wicker zeigte sich erfreut,  dass beide Neuzugänge sich für die Spielgemeinschaft entschieden haben.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.