Einbrecher nach Verfolgungsfahrt festgenommen

Tatort: 65239 Hochheim, Am Weiher / Frankfurter Straße Tatzeit: Freitag, 15.02.2020, 20:31 Uhr

Am Freitagabend wurden insgesamt fünf Personen, davon eine weiblich, im Alter von 15 bis 29 Jahren nach einem Einbruch in ein Jugendbüro in Hochheim durch Beamte der Polizeidirektion Main-Taunus festgenommen.

Gegen 20:31 Uhr meldeten aufmerksame Passanten ein verdächtiges Geräusch aus dem Bereich des Tatortes und sahen anschließend mehrere Personen weglaufen, die zu ihrer Flucht ein Fahrzeug besetzten.

Durch die detaillierten Angaben der Zeugen war es den Beamten möglich das Fahrzeug bei den Fahndungsmaßnahmen festzustellen.

Der Fahrzeugführer versuchte sich jedoch einer Kontrolle zu entziehen und kollidierte auf Grund überhöhter Geschwindigkeit nach einer Verfolgungsfahrt von ca. 1 km in einem Kreisverkehr mit der Mittelinsel. Das Fahrzeug wurde durch die Wucht mehrere Meter ins Feld geschleudert.

Die zwei Fahrzeuginsassen flüchteten zu Fuß und konnten nach kurzer Verfolgung durch die Polizeibeamten gestellt werden. Andere Verkehrsteilnehmer wurde durch die riskante Fahrweise des Fahrzeugführers glücklicherweise nicht verletzt.

Es stellte sich heraus, dass es sich bei dem Fahrzeugführer um einen 15-Jährigen aus Wiesbaden handelte, der demnach auch nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Im Unfallfahrzeug konnte teilweise das zuvor entwendete Diebesgut aufgefunden werden.

Die anderen Tatverdächtigen passierten fußläufig bei der Anzeigenaufnahme den Tatort und wurden prompt von einem Zeugen wiedererkannt.

Die Beamten zögerten nicht und nahmen die drei noch fehlenden Täter fest. Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wurden alle Personen, die einen festen Wohnsitz im Rhein-Main-Gebiet begründen, wieder entlassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.