„Da müssen wir durch“ – Corona-Eindämmung: Kreis sagt alle eigenen Veranstaltungen ab

(jol/mtk) – Im Zuge der Eindämmung des Coronavirus‘ sagt der Main-Taunus-Kreis bis Ende April alle eigenen Veranstaltungen und zahlreiche Angebote ab. „Wir leisten damit einen Beitrag, dass sich weniger Menschen treffen und das Virus übertragen können“, erläutert Landrat Michael Cyriax.

Zu den abgesagten Veranstaltungen zählen öffentliche Reihen wie das Programm des Naturschutzhauses, aber auch Schuleingangsuntersuchungen und wiederkehrende Beratungsangebote und Qualifizierungsangebote. Auch die Volkshochschule hat ihre Kurse abgesagt.

Die Kreisverwaltung hat die Bürger aufgerufen, das Landratsamt und die Außenstellen nur zu betreten, wenn die Angelegenheit unaufschiebbar ist, persönliche Anwesenheit erfordert und vorher ein Termin vereinbart wurde. Besuche mit Erkältungssymptomen würden nicht hineingelassen; Eingangskontrollen sind eingerichtet. Auch für die Mitarbeiter selbst gelten Einschränkungen; so sollen persönliche Kontakte untereinander sollen soweit wie möglich reduziert werden.

Öffentliche Veranstaltungen ab 100 Teilnehmern sind bis auf Weiteres untersagt, und das Gesundheitsamt bittet Organisatoren kleinerer Veranstaltungen dringend, ihre Veranstaltungen abzusagen oder zu verschieben.

„Wir leben in einer Situation, wie wir sie noch nicht erlebt haben“, macht Cyriax deutlich. „Die Zeiten sind mehr als schwierig, doch da müssen wir durch.“ Jeder sollte seine persönlichen Kontakte auf ein Minimum reduzieren und sich möglichst wenig in die Öffentlichkeit begeben. „Wir müssen auf uns selbst und auf andere achten und Hilfe für die leisten, die Hilfe brauchen. Wir lassen keinen allein“: so umreißt er die Lage. Jeder sollte die Hygieneregeln wie regelmäßiges Händewaschen einhalten und sein gesamtes Verhalten überdenken: „Wer nichts ändert, riskiert Krankheit oder schlimmstenfalls sogar den Tod.“

Das Gesundheitsamt und andere Bereiche der Kreisverwaltung arbeiteten intensiv daran, einen Beitrag zur Sicherheit der Bürger zu leisten. Der Kreis werde laufend informieren, wenn es wichtige neue Entwicklungen gebe. Unter www.mtk.org/corona hat der Kreis auf seiner Internetseite Informationen zur Lage, Empfehlungen für Bürger und Veranstalter zusammengestellt. Informationen gibt es auch auf der MTK-App, die in einschlägigen Stores im Internet heruntergeladen werden kann.

Bild: Einlasskontrollen im Landratsamt des MTK

Bildnachweis: Main-Taunus-Kreis

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.