Mann verschanzt sich in Holzhütte

Flörsheim, Wicker, Feldgemarkung „Am weißen Stein“, 25.06.2020, ab 13.35 Uhr

(ho)Ein 43-jähriger Mann hat heute Mittag Kräfte der Polizei in Atem gehalten und einen größeren Einsatz ausgelöst, an dem auch ein Polizeihubschrauber beteiligt war.

Gegen 13.35 Uhr teilte ein Zeuge mit, dass der Mann auf dem Rastplatz Johannispfad an der BAB 3 die Reifen eines Fahrzeuges beschädigt habe. Offenbar verletzte er sich dabei selbst, flüchtete jedoch nach dem Vorfall in eine Feldgemarkung, wo er unbekleidet weiteren Zeugen auffiel.

Wegen der unklaren Situation wurde zur Aufklärung ein Polizeihubschrauber angefordert, der den Mann aus der Luft lokalisierte und beobachtete, wie der 43-Jährige zunächst in einer Holzhütte randalierte und sich schließlich dort verbarrikadierte. Nach den Beobachtungen aus der Luft wurde die Hütte zunächst von der Polizei umstellt. In einem günstigen Moment griffen die Einsatzkräfte zu und nahmen den Mann, der aus Herford stammt, fest. Er hatte sich leichte Verletzungen zugezogen, die von der Besatzung eines Rettungswagens behandelt wurden. Aufgrund seines gesundheitlichen Zustandes wurde er in ärztliche Behandlung übergeben.

Beitrags-Stimmungsbild: von Mabel Amber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.