„Nachhaltige Entwicklung ist Richtschnur für unser Handeln“

Bündnis für Nachhaltigkeit beschließt Leitbild für Hessen und setzt nachhaltige Ernährung als Schwerpunktthema für das kommende Jahr

„Wir sind überzeugt, dass – in Zeiten der Pandemie – das Thema Nachhaltigkeit nicht aus dem Fokus rücken darf. Ganz im Gegenteil: Gerade jetzt müssen die Ziele für nachhaltige Entwicklung eine wichtige Richtschnur für unser politisches und gesellschaftliches Handeln sein. Deshalb ist es wichtig, auch im Rahmen der Nachhaltigkeitsstrategie Hessen das Zeichen zu setzen:

Es geht weiter! Im letzten Jahr haben wir mit der Auftaktsitzung des Hessischen Bündnisses für Nachhaltigkeit (HBN) eine neue Gremienstruktur aufgestellt und können heute als erstes Ergebnis ein neues Leitbild vorstellen“, sagte Umweltministerin Priska Hinz im Anschluss an die Sitzung des Hessischen Bündnis für Nachhaltigkeit, die diesmal virtuell stattfand.

Mit 22 Leitsätzen hat das Bündnis heute Ziele beschlossen, wie zum Beispiel den Erhalt, Pflege und Aufbau von Lebensräumen oder den bewussten Einkauf von regionalen und saisonalen Lebensmitteln. Die Mitglieder des Bündnisses werden diese Ziele in nächsten Jahren konkretisieren und umsetzen. Zu ihnen zählen mehr als 60 Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Verbänden, Vereinen, Kirchen und Gewerkschaften.

Nachhaltige Ernährung wird Schwerpunktthema für das kommende Jahr „Im Rahmen der neuen Gremienstruktur haben wir außerdem das Nachhaltigkeitsforum als Beratungsinstanz ins Leben gerufen. Im Oktober 2019 folgten rund 100 Bürgerinnen und Bürger der Einladung zum ersten Forum nach Gießen, um das neue Schwerpunktthema „Nachhaltige Ernährung“ für die Nachhaltigkeitsstrategie zu diskutieren. Dieses umfasst unter anderem Aspekte wie Ernährungsbildung, Wertschätzung von Lebensmitteln bis hin zu Ernährungskreisläufen.

Interessierte können sich für die Mitarbeit an die Geschäftsstelle der Nachhaltigkeitsstrategie wenden. „Wir werden außerdem noch dieses Jahr die Ernährungsstrategie für Hessen auf den Weg bringen und damit wichtige Projekte bündeln und für mehr Angebote für eine nachhaltige und gesunde Ernährung sorgen.

Die Auswahl des Schwerpunktthemas durch das Nachhaltigkeitsforum und das Bündnis für Nachhaltigkeit bestätigt, dass es richtig ist einen Fokus auf dieses Thema zu legen“, so die Ministerin. Einbindung der Wirtschaft Die Wirtschaft spielt eine tragende Rolle für die nachhaltige Entwicklung in Hessen. Das Bündnis hat daher einen Steuerungskreis, bestehend aus Vertreterinnen und Vertreter aus Unternehmen, Wirtschaftsverbänden, Zivilgesellschaft und der Landesverwaltung dazu beauftragt, eine Konzeption für verantwortungsvolles, nachhaltiges Wirtschaften zu erarbeiten.

„Ziel ist es, die ökonomische Unternehmensentwicklung mit sozialen und ökologischen Kriterien zu verbinden. Beispielsweise sollen in regionalen Wirtschaftsforen Best-Practice Beispiele vorgestellt und diskutiert werden und damit einen Anstoß für weitere Ideen bieten. Der Steuerungskreis gestaltet das Konzept der Wirtschaftsinitiative weiter aus“, betonte Hinz.

Bild von anncapictures

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.