Der eigene Film auf der Kinoleinwand – Siebtes Kinder- und Jugendmedienwettbewerb „Flimmer“ startet

(jol/mtk) – Mittlerweile zum siebten Mal richtet der Main-Taunus-Kreis das Kinder- und Jugendmedienfestival „Flimmer“ aus. Kinder und Jugendliche können dafür ihre mit Digicam, Smartphone und Tablet erstellten einsenden. Die Filme werden bei der Preisverleihung im Movies-Kino Hofheim gezeigt. „Flimmer dürfte auch diesmal kreative Kräfte wecken und fördern“, fasst Landrat Michael Cyriax zusammen. „In diesem in vielfacher Hinsicht so außergewöhnlichen Jahr entstehen bestimmt beeindruckende Arbeiten“, so Cyriax in Anspielung auf die Corona-Pandemie und die Herausforderungen im Alltag.

Mitmachen können alle bis einschließlich 17 Jahre, die im Main-Taunus-Kreis leben oder hier zu Schule gehen, Kinder- und Jugendeinrichtungen und -gruppen sowie Schulklassen aus Grundschulen und der Sekundarstufe 1 aus dem Main-Taunus-Kreis. Stilistisch und thematisch gibt es keine Grenzen. Die Beiträge dürfen maximal acht Minuten lang sein. Die Filme können bis 30. November an den Main-Taunus-Kreis gesendet werden.

Die Preisverleihung läuft am 29. Januar im Movies-Kino. Dort werden die Filme von einer Jury begutachtet.

Weitere Informationen, wie Anmeldebedingungen und -formulare gibt es im Internet unter www.mtk.org/flimmer. Organisiert wird das Festival vom Jugendbildungswerk beim Main-Taunus-Kreis.

Bild: Es zeigt einen Jugendlichen bei Dreharbeiten in Hattersheim

Bildnachweis: Main-Taunus-Kreis

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.