Die Stadt gratuliert ihrem Ehrenbürger Mathäus Lauck zum 90. Geburtstag

(sfl) Stadtverordnetenvorsteher Michael Kröhle und Bürgermeister Dr. Bernd Blisch gratulieren dem Ehrenbürger der Stadt Flörsheim am Main, Mathäus Lauck, herzlich zu dessen 90. Geburtstag, den er am 11. März begeht. Überschattet wird dieses freudige Ereignis durch den plötzlichen Tod seiner Ehefrau. Tief betroffen zeigen sich Kröhle und Blisch von der unerwarteten Nachricht zum Wochenbeginn.

„Wie gerne hätten wir dem Ehepaar die Gratulation der Stadt gemeinsam am Donnerstag überbracht“, erklären sie und fühlen sich mit Mathäus Lauck und seiner gesamten Familie in diesen traurigen Stunden eng verbunden. Liesel Lauck hat ihren Mann über all die Jahre hinweg begleitet und stand ihm immer vertraut und ratgebend zur Seite. „Auch ihr gilt unser besonderer Dank und unser Andenken, wenn wir unserem Ehrenbürger die Glückwünsche für sein politisches und gesellschaftliches Lebenswerk überbringen, mit dem er ein herausragendes Beispiel für die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt gegeben hat“, betonen Kröhle und Blisch.

Mathäus Lauck erhielt vor zehn Jahren das Ehrenbürgerrecht der Stadt Flörsheim am Main. Damit würdigte die Stadt die außergewöhnlichen Leistungen Laucks in der Kommunalpolitik. Lauck bekleidete mehr als 50 Jahre ehrenamtliche kommunalpolitische Ämter in seiner Heimatstadt, im Main-Taunus-Kreis und im ehemaligen Umlandverband Frankfurt, ehe er sich im Jahr 2011 aus der aktiven Politik zurückzog.

So gehörte er beispielsweise mehr als vier Jahrzehnte der Stadtverordnetenversammlung an und amtierte einige Jahre als Vorsitzender des Haupt- und Finanzausschusses sowie mehr als zwei Jahrzehnte als Stadtverordnetenvorsteher. „Mathäus Lauck hat das Amt mit seiner verbindlichen Art geprägt und tiefe Fußspuren hinterlassen, in denen ihm nachfolgen zu dürfen, mir eine große Ehre ist“, charakterisiert Stadtverordnetenvorsteher Kröhle seinen Amtsvorgänger. „Wesentliche Wegmarken Flörsheimer Kommunalpolitik in den letzten Jahrzehnten sind mit seinem vorbildlichen Wirken verbunden. So wäre beispielsweise der freiwillige Zusammenschluss von Flörsheim mit Weilbach und Wicker vor nahezu fünf Jahrzehnten ohne sein Engagement und sein Verhandlungsgeschick nicht denkbar gewesen“, hebt Kröhle eine der wesentlichsten politischen Leistungen von Mathäus Lauck hervor.

Auch dem Kreistag des Main-Taunus-Kreises gehörte Lauck über 40 Jahre an, davon knapp anderthalb Jahrzehnte als dessen Vorsitzender. In verschiedenen Leitungs- und Kontrollgremien kommunaler Gesellschaften und Organisationen vertrat Lauck die Stadt Flörsheim am Main.

Für sein vorbildliches Engagement wurde Mathäus Lauck mit zahlreichen Ehrungen bedacht: So erhielt er unter anderem den Ehrenring und die Bürgermedaille in Gold der Stadt Flörsheim am Main, den Landesehrenbrief und das Bundesverdienstkreuz am Bande.

Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Flörsheim am Main beschloss am 15. Februar 2011, dem Ehrenstadtverordnetenvorsteher Mathäus Lauck das Ehrenbürgerrecht zu verleihen. „Damit genießt Mathäus Lauck die höchste Auszeichnung, welche die Stadt Flörsheim am Main vergibt. Er steht in einer Reihe so bedeutender Persönlichkeiten wie unter anderem Gustav und Rudolf Dyckerhoff, Dr. Georg von Opel und Jakob Altmaier, denen die gleiche Würdigung zuteilwurde“, sagt Bürgermeister Dr. Bernd Blisch. „Mathäus Lauck zählt unbestritten zu den engagiertesten Bürgern und geachtetsten Kommunalpolitikern unserer Stadt, der durch sein beispielgebendes ehrenamtliches Engagement das Gemeinwesen entscheidend mitgeprägt hat. Es ist ein großes Glück und erfüllt mich mit tiefer Dankbarkeit, von dem immensen politischen Erfahrungsschatz unseres Ehrenbürgers profitieren zu dürfen“, sagt Blisch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.