Solidaritätsessen ZUHAUSE an Karfreitag  2. April 2021 – Ein Beitrag zur Misereor Fastenaktion

(pgr) – Das Solidaritätsessen an Karfreitag hat in der Katholischen Pfarrgemeinde eine lange Tradition, die auch in diesem Jahr trotz Corona-Pandemie nicht gebrochen werden soll. Über die Gemeindegrenzen hinaus wird zu einem anderen Solidaritätsessen, zu einem Solidaritätsessen ZUHAUSE (und trotzdem in Verbundenheit), eingeladen.

Immer noch beherrscht die Corona-Pandemie unser Leben, ebenso die Berichterstattung in den Medien. Leicht können dabei andere Krisen in der Welt und deren globale Verknüpfungen in den Hintergrund rücken. Den Veranstaltern ist wichtig, diese im Blick zu behalten und ein Zeichen der Solidarität zu setzen. Das Solidaritätsessen ZUHAUSE ist eine Aktion im Rahmen der diesjährigen Fastenaktion von Misereor: „ES GEHT! ANDERS“. Im Mittelpunkt stehen Menschen in Bolivien und deren Wege des Wandels. Eine andere Welt ist möglich und es liegt in unserer Hand, diese zu gestalten – das ist die Botschaft von Misereor.

Und so kann man teilnehmen: An Karfreitag, den 02.04.2021 um 12 Uhr lesen alle Teilnehmenden bei sich zuhause einen vorbereiteten Impuls und essen danach ein einfaches Reisgericht. Alle spenden den üblichen Kostenbeitrag, als würde das Solidaritätsessen im Gemeindezentrum St. Bonifatius stattfinden (5 Euro pro Erwachsener). Das Kochrezept und der Impuls können ab dem 22. März von der Homepage der Katholischen Pfarrgemeinde heruntergeladen werden: https://www.kath-hochheim.de. Dort ist eine Online-Spendenmöglichkeit zu finden, die auch unabhängig vom Solidaritätsessen genutzt werden kann. Das Kochrezept und der Impuls sind außerdem in den Pfarrbüros erhältlich.

Die Veranstalter interessiert natürlich, wie viele Menschen sich von der Idee ansprechen lassen und auf diese Weise ein Zeichen setzen. Die Redaktion der Homepage (redaktion@kath-hochheim.de) freut sich über eine kurze Rückmeldung und auch über ein Bild aus einer der Küchen, einem Ess- oder Wohnzimmer.

Bild: Das Aktionsplakat der diesjährigen Fastenaktion

Bildnachweis: Bischöfliches Hilfswerk MISEREOR e. V.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.