Prinzessin ist auch kein Traumjob – Rena Schwarz im Flörsheimer Keller

 

Am Samstag, 6. November, 20 Uhr, kommt Rena Schwarz in den Flörsheimer Keller, Hauptstraße 43, um dort ihr Programm „Prinzessin ist auch kein Traumjob“ aufzuführen.

Darin nimmt sich die Comedian der alten Märchen – insbesondere jenen der Brüder Grimm – an, verlegt sie in die heutige Zeit und analysiert sie gekonnt nach allen Regeln der komischen Kunst. Märchen, findet Rena Schwarz, seien heute auf gewisse Weise durchaus noch zeitgemäß, handelten sie doch beispielsweise von alleinerziehenden Königen oder Patchwork-Familien mit Stiefmutter mit Halbgeschwistern. Und die Prinzessin habe überhaupt immer den langweiligsten Job und müsse am Schluss jenen heiraten, den der König aussucht – und wenn es der Frosch ist. Ob das nicht schon an Zwangsehe grenze, fragt sich Schwarz.

Manchmal sind ihre Geschichten so absurd, dass sie schon wieder wahr sein könnten. Es sind geschickt inszenierte Gedanken, unterhaltsam und zugleich mit Tiefgang, unterbrochen von witzigen und bitterbösen Liedern.

Der Eintritt kostet im Vorverkauf 16 Euro, an der Abendkasse 18 Euro. Karten sind im Stadtbüro, Rathausplatz 3, Telefon 06145 955-110, E-Mail stadtbuero@floersheim-main.de, erhältlich. Tickets kann man auch auf www.adticket.de buchen, dabei fallen zusätzliche Gebühren an. Im Flörsheimer Keller gilt die 2G-Regel.

Bild von tuan quang

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.