Auch ohne Zielwasser ein deutlicher Auswärtssieg

HSG Goldstein/Schwanheim 3 – HSG Hochheim/Wicker 2   21:32  (11:15)

(asc) HSG Hochheim/Wicker Herren 2 legen auch im ersten Auswärtsspiel in der neuen Handballsaison trotz einer schlechten Wurfausbeute in Goldstein/ Schwanheim zwei Punkte nach.

Nach dem erfolgreichen Saisonauftakt gegen die HSG Sindlingen/ Zeilsheim 2 in Wicker fuhr die HSG Ho/Wi 2 am vergangenen Samstag auf ihr erstes Auswärtsspiel. Gastgeber war die HSG Goldstein/Schwanheim 3 in der Sporthalle der Carl-von-Weinberg-Schule.

Die Partie begann auf beiden Seiten holprig. Erst in der 3. Minute erzielten die Gastgeber aus Goldstein/Schwanheim den ersten Treffer der Begegnung. Davon ließ sich die HSG 2 allerdings nicht beeindrucken und legte direkt mit einem 3-Tore-Lauf zum 1:3 nach. Diesen Vorsprung sollten sich die Gäste aus den Weinstädten über ein zwischenzeitliches 4:9 (20‘) bis zur Halbzeit auch nicht mehr nehmen lassen. Goldstein/Schwanheim präsentierte sich jedoch mental stark, ließ sich daher trotz des Rückstandes, auch vor allem durch diverse Paraden des eigenen Torhüters, nicht abschütteln. Gegen die gut eingestellte HSG-Abwehr spielten die Gäste zumeist sehr lange Angriffe, die sie allerdings am Ende auch oft zum Torerfolg nutzten.

Über ein zwischenzeitliches 7:9 konnte die Rieslingtruppe bis zum Pausentee dann wieder auf 11:15 wegziehen. Die HoWis ließen generell in der ersten Hälfte zu viele gute Wurfchancen ungenutzt. Ein Manko, dass in der Halbzeitansprache von Trainer Kilian Siegfried maßgeblich besprochen wurde, hätte man doch schon weit über 20 Treffer in der ersten Halbzeit erzielen können.

In der zweiten Hälfte erwischten die Gäste rund um den am heutigen Tag stark aufspielenden Ben Witte einen klasse Start und vergrößerten den Vorsprung, trotz eine Unterzahlsituation, direkt auf 11:18 bis zu 37. Minute. Dieser Vorsprung wurde, auch dank einer insgesamt guten Abwehrleistung der HSG zunächst stabilisiert. Leider vergaben die Gäste weiterhin viele ihrer freien Wurfchancen, sodass bis zum 16:23 in der 48. Minute die zweite Hälfte zum Spiegelbild der ersten wurde. Die letzten zehn Spielminuten gehörten dann noch einmal den Weinstädtern, die sich nun, gegen mittlerweile müde gelaufene Gegner, über mehrere Ballgewinne und erfolgreiche Tempogegenstöße mit einem Schlussspurt zum 21:32 Endstand doch noch einen versöhnlichen, klaren ersten Auswärtssieg sicherten.

Kommende Woche wird mit der TSG Eddersheim 3 dann ein ganz anderes Kaliber von Gegner auflaufen. Hier wird die HSG 2 erstmalig beweisen müssen, was in dem Team steckt.

Kader der HSG Hochheim/Wicker 2 gegen HSG Goldstein/Schwanheim 3:

Tor:  Ziegler; Feldpieler: Backes (2/1), Deutschmann (3), Dinkelacker (6), Dziezok (2), Krestan (1), Lange (2), Morgenstern (5/2), Neidhart (1), Sabotke (1), A. Schmidt, B. Schmidt, M. Siegfried (1), Witte (8)

Hinweis auf das nächste Saisonspiel:

13.11.2021, 15:00 Uhr: TSG Eddersheim 3 – HSG Hochheim/Wicker 2

Sporthalle Carl-von-Weinberg-Schule; Zur Waldau 27 in 60529 Frankfurt

Rückraumlinks Ben Witte kaum zu stoppen (Foto: Michael Witte, 06.11.2021)

Bild: Rückraumlinks Ben Witte ist kaum zu stoppen

Bildnachweis: Michael Witte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.