HSG Herren 2 setzen das geforderte, “satte Ausrufezeichen” – Bisheriger Tabellenführer wird deutlich deklassiert.

PRIVATE USE allowed without restrictions. PUBLICATION only with indication of the relating source: - Instagram: @mikes_ballin_pics - Facebook: https://www.facebook.com/witte.michael - All other media: Michael Witte COMMERCIAL USE only after prior consultation (see Copyright). PRIVATE VERWENDUNG ohne Einschränkungen freigegeben. VERÖFFENTLICHUNGEN nur mit der zugehörigen Quellenangabe: - Instagram: @mikes_ballin_pics - Facebook: https://www.facebook.com/witte.michael - Alle anderen Medien: Michael Witte KOMMERZIELLE NUTZUNG nur nach vorheriger Rücksprache (siehe Copyright).

asc – Die HSG Hochheim/Wicker Herren 2 versetzen dem bisherigen Tabellenführer aus Sachsenhausen eine deftige Klatsche und setzen sich selbst an die Spitze der Bezirksliga C,  Gruppe 2.

Am vergangenen Sonntag empfing die Zweite der HSG Hochheim/Wicker mit der TG Sachsenhausen 2 den Tabellenführer der Bezirksliga C in der heimischen Goldbornhalle. Zu diesem Zeitpunkt waren beide Mannschaften noch verlustpunktfrei. Die Gäste aus Sachsenhausen winkten jedoch von der Tabellenspitze, weil die letztwöchige Partie der HSG gegen die TSG Eddersheim 3 aufgrund von positiven Corona-Testergebnissen bei den Eddersheimern kurzfristig verschoben werden musste. Daher zählte die HSG 2 bisher ein Spiel weniger.

Als Trainer Kilian Siegfried in seiner Ansprache vor dem Spiel ein „Statement“ und “sattes Ausrufezeichen” von seinem Team forderte, um die eigenen Bestrebungen um den Aufstieg auch gegen die TG Sachsenhausen zu festigen, erwartete wohl auch er nicht, was für ein Feuerwerk, insbesondere in der Defensive, die HSG 2 in der ersten Halbzeit auf die Platte zaubern würde.

Durch ein von der ersten Sekunde an extrem stabiles Abwehrbollwerk rund um den Innenblock Hacker und Deutschmann sowie mit einem grandiosen Torwart Tim Ziegler dahinter, dauert es sage und schreibe 14 Minuten und 25 Sekunden, bis die Gäste aus Sachsenhausen ihren ersten eigenen Treffer erzielen konnten. Zu diesem Zeitpunkt lag die HSG 2 durch ihr rasantes Tempo-Gegenstoßspiel und einen glänzend aufgelegten Rückraum bereits gefühlt uneinholbar mit 12:1 in Führung.

Doch auch danach rührte die HSG weiter Zement an, ließ nicht ein weiteres Gegentor bis zum Halbzeitpfiff zu. Mit 23:1 ging man völlig verdient als klar bessere Mannschaft in die Pause.

In der zweiten Halbzeit werkelten die Weinstädter überwiegend über die schnellen Außen-spieler Oliveira, Dziezok, Krestan und Neidhart weiter fleißig an ihrer Tordifferenz und ließen sich auch durch die ein oder andere Zeitstrafe kaum beirren. Wie zu erwarten war, schlichen sich, dem großen Vorsprung und einigen Wechseln geschuldet, mit zunehmender Spieldauer dann doch auch ein paar vereinzelte Unkonzentriertheiten in Angriff und Abwehr ein, sodass ihrerseits die Gäste ihr Torekonto ein klein wenig füllen durften.

Über ein 25:1 (35”) und 30:7 (42”) ließen die HoWis der TG Sachsenhausen 2 allerdings nur wenig Raum für spielerische Entfaltung. Am Ende standen den 44 eigenen Treffern lediglich elf Gegentore gegenüber.

Mit einer durch die gesamte Bank hinweg fantastischen Teamleistung darf die HSG Hochheim/Wicker 2 nun selbst von der Tabellenspitze der Bezirksliga C (Gruppe 2) herab grüßen und freut sich bereits auf die nächste Aufgabe gegen Mainhandball.

Kader der HSG Hochheim/Wicker 2 gegen TG Sachsenhausen 2:

Tor: Ziegler, Diehl; Feld: Deutschmann (2), Dinkelacker (6), Dziezok (4), Hacker (2), Krestan (5), Lange, Morgenstern (4), Neidhart (2), A. Schmidt (1), B. Schmidt (6), Witte (7), Oliveira (5/1)

Hinweis auf das nächste Saisonspiel:

04.12.2021, 14:00 Uhr: HSG Mainhandball 2 – HSG Hochheim/Wicker 2, Sporthalle Integrierte Gesamtschule, Mörfelder Straße 52-54, 65451 Kelsterbach

Bild: Torwart Tim Ziegler vernagelte zusätzlich immer wieder seinen Kasten

Bildnachweis: Michael Witte

 

 

 

 

Kaum ein Durchkommen beim HSG-Abwehrbollwerk, welches nur 1 Gegentreffer in der ersten Halbzeit zuließ

Bildnachweis: Michael Witte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.